HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000020470 Gast

Kaninchenbraten

Hallo, ich möchte am Wochenende zum ersten Mal einen Kaninchenbraten zubereiten. Habe gehöhrt bzw. gelesen, dass dieser vorher bis zu 24 Stunden in Buttermilch eingelegt werden soll. Warum? Wie macht ihr das?
Antworten (29)
Amos
Man nimmt ein gehäutetes Kaninchen, legt es in eine Schüssel, Buttermilch darüber, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter dazu und kühl stellen.
Ist bei Kaninchen eigentlich nicht erforderlich, die sind auch ohne Beize superzart. Ich kenne es nur von Hasen oder anderem Wild.
Cordelier
Spar dir das, Kaninchen oder Hasen schmecken eckelhaft.
Da wirst du keine Freude dran haben.
Amos
Lieber Opal: dem muß ich widersprechen. Kaninchen, Hase etc. sind köstlich. Eventuell nicht im Münsterland ... Wobei Wildwochen bei Krautkrämer früher himmlisch waren.
Cordelier
Amos, ich mag Wild sehr gerne aber ich hab mal Kaninchen gegessen und hatte hinterher einen Geschmack im Hals der fast dazu geführt hätte "Rutsche rückwärts". Ist bei mir wie bei Lamm, muss ich mich schütteln.
Gast
Ich habe vor kurzem noch in Spanien einen köstlich zubereiteten Hasen gegessen.
Trotzdem nie wieder, zumindest in dem Restaurant: Was auch immer der Koch oder Metzger da gemacht hat, in jedem Bissen waren kleinste Knochensplitter, das muss nun gar nicht sein.
Amos
Jeder hat seinen Geschmack und Vorlieben. Bisher habe ich bis auf Taube, Kalbsbries und Kutteln alles mit Genuß gegessen.
Amos
M. W. wird eine Paella in Spanien immer mit Kaninchenfleisch gemacht.
bh_roth
Ich habe erst gestern Wild gegessen- ganz wild.
Cordelier
Oh Gott, damit ist Spanien als Urlaubsland nicht mehr unter den ersten Tausend.
Cordelier
bh, auf Wikinger Art oder Chinesischer Art mit der Rotzerei am Tisch????
bh_roth
Kochensplitter im Hasenbraten weisen auf ein nicht sachgerechtes Erlegen des Hasen hin. Da hat wohl ein Jäger mit einer "Jadgkugel" geschossen. Diese zerlegt sich nach dem Auftreffen und führt zu erheblichen Absplitterungen des Knochengerüsts. In Deutschland wird ein Wildhase mit Schrot erlegt.
Amos
Schrotkugeln im Mund sind aber auch nicht besonders gut für die Zähne. *g*
Gast
Paella ist hier ein "Resteessen".
Es wird hinein gekippt, was vom Vortag noch da ist.
Selten, aber wenn, dann nehme ich Paella mit Meeresfrüchten und Muscheln, garniert mit Garneelen.
Eine asiatische Reispfanne schmeckt mir aber besser.
laura.fichtner.1963
Wildfleisch kann sehr streng schmecken. Ich lege deshalb Wild immer erst gute zwei Tage in Buttermilch ein. Zum Beispiel, Lammkeule. Nachher wasche ich die Buttermilch ab und lege das Fleisch vor ein paar Stunden in einer Olivenöl-Kräuter-Marinade an. Gutes Gelingen und guten Appetit
Cordelier
Nach dem Pulen nach den Kugeln kannste dann sicher eher nen Ragout draus machen als nen Braten ;-))))
Amos
Die Buttermilch mit ihren Aromen kann aber durchaus noch zur Sauce genutzt werden.
Gast
Wichtig ist, daß der Hase im Bräter langsam und bei mittlerer Temperatur geköchelt wird. Ob vorher in Buttermilch und/oder die verschiedensten Kräuter ist den unterschiedlichsten Geschmäcker geschuldet.

Auf jeden Fall gehört der Hasenbraten zum sogenannten Knochenfleisch und darf ganz "wild" mit den Fingern gegessen werden.
Gast
Habe das Kaninchen so vorbereitet wie es Amos geraten hat. Zusätzlich wurde etwas Rotwein und eine Knoblauchzehe zugefügt. Den Tip, den Sud für die Sauce zu verwenden finde ich sehr gut. Danke, der Sud schmeckt jetzt schon!
Gast
@Coredlier: Für die gezielte Suche nach Schrotkugeln hätte ich noch ein gebrauchtes Metallsuchgerät anzubieten ;-)
bh_roth
Schrotkugeln gehören zu einem in Deutschland erlegten Wildhasen. Da das aber allerhöchstens 3-4 Kügelchen sind, und die auch noch kurz unter der Decke, sind sie schnell zu finden. Sie dringen nicht tief ein, denn der Hase stirbt nicht an der (geringfügigen) Verletzung, sondern am Schock.
Wer nicht möchte, dass er auf Schrotkugeln achten muss, der darf eben keinen Hasen essen.
Übrigens: Lieber übersehe ich eine Schrotkugel, die neuerdings ungiftig aus Stahl sind, als mir Magen , Speiseröhre und Darm zu perforieren mit Knochensplittern.
Amos
Lieber bh: Knochensplitter oder Gräten sind relativ unproblematisch im Verdauungstrakt. Der Darm kann den spitzen Fremdkörpern sehr gut "ausweichen". Trotzdem kann es natürlich eventuell zu einer Verletzung kommen.
Gast
fhainer - da wir alle nicht Leichtgläubig sind, hast du jedem der mit gepostet hat, den Mund hast du uns ja schon wässrig gemacht, einen Schenkel als Beweis zukommen zu lassen.

bh_roth - jetzt bin ich enttäuscht. Handfang bzw. jagen, bis die (Hasen) vor Erschöpfung umfallen.
Sollten Florian Fischer und Helene Silbereisen gemeinsam im Wald ihren Gesang darbieten kann es auch zu einem unerklärlichen Exodus kommen und man muß die Hasen nur pflücken.
Auch ein Didjeridu soll eine solche Wirkung erzielen.

Ursprünglich war DER Didjeridu das Musikinstrument von nordaustralischen Aboriginals. Insbesondere aus den East Kimberleys in West Australien, den ...
aus: http://www.australien-info.de/didjeridu.html
Gast
Hi Huddelduddel, würde ich gern. Da ich es wirklich zu ersten Mal mache könnte ich ein Foto einstellen. Leider bin ich erst kurz in dieser WC und habe keine Ahnung wie.
Cordelier
fhainer, wenn du das Foto auf dem rechner hast, lädst du das bei Bilder-Upload hoch und bekommst einen Link zu deinem Bild und den postest du dann hier. Den ersten Link markieren, kopieren und hier einstellen.
Cordelier
Das mit dem ordentlichen verlinken machen wir dann im zweiten Schritt
Gast
fhainer - """Leider bin ich erst kurz in dieser WC und habe keine Ahnung wie."""

Wie meinst du das?

das mit dem Bilder einstellen:
z.B. bei
http://www.pic-upload.de/login.php

anmelden.
wenn du dann dort ein Bild hochlädst erhälst du einen Link, welchen du dann posten kannst.

Das mit dem Link habe ich moonlady123456 bei "ist Kaiser Franz..... gepostet
moonlady123456
Ja, vielen Dank auch, klappte ja hervorragend....!
(Achtung, SARKASMUS-ALARM).
Gast
@Coredlier, danke die Seite habe ich als Lesezeichen gesetzt, melde mich wieder!

@HuddelDuddel, ich werde mein möglichstes versuchen, Dank für die Hinweise!
Gast
fhainer - da es sich um einen wilden Hasen handelt, solltest du auf jeden Fall den Deckel des Bräters geschlossen halten und eventuell sogar beschweren.
Manche dieser Viecher bekommen Platzangst und wollen fliehen.