HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 22852 Michael Krause

Kann man weiße Haare so färben, dass es nicht auffällt?

Antworten (3)
Tilvur
Bis zu einem gewissen Alter ja, danach nicht mehr.
Grundsätzlich: Wenn schon weiß oder grau überfärbt werden soll, dann idealerweise in der früheren Naturhaarfarbe, das wirkt am wenigsten künstlich und passt am Besten zum Teint.
Besser als selber Färben: Zu einem GUTEN Friseur gehen- überzeugend und unauffällig Färben ist mehr Kunst als Handwerk und in Eigenregie umso schwerer, je komplexer "kaschiert" werden muss.

Zusatz:
Niemand, wirklich niemand, nimmt dem 65-Jährigen die pechschwarze Mähne ohne Grau noch ab. Dann lieber dazu stehen.
Fred Stein
Selbst sicher nicht. Das ist sehr anspruchsvoll. Ein Friseur bekommt das aber hin, wenn er gut ist. Es ist sehr wichtig, sich früh genug an einen guten Friseur zu wenden und nicht zu warten oder selbst zu experimentieren. Es muss aber regelmäßig nachgefärbt werden.
Schnuller65
Das Schwierigste beim Färben ergrauter Haare ist sicher das Verdecken des Ansatzes. Häufiges Nachfärben ist daher unabdingbar. Es gibt im Handel extra Produkte, die die Naturhaarfarbe wieder ein Stück zurückführen. Sind die Haare bereits komplett weiß, funktionieren sie jedoch meines Wissens nach nicht.