Schließen
Menü
Gast

Können Sie UVB Filter in Schulklassen testen?

Bei UVB FILTER gibt es keine Viren mehr
Frage Nummer 3000204569

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Skorti
Aha. Diese wissenschaftliche Sensation hast du von welchem Friseur?
Viren reagieren normalerweise ganz ganz schlecht auf UV-Licht. Die gehen dann kaputt. Auch gegen Coronaviren wird Bestrahlung mit UVA-Leuchten als Möglichkeit empfohlen, aber Covid19-Viren sollen auf UVB-Strahlen geradezu angewiesen sein?
Opal-V3
UVA ist viel schlimmer.
PezzeyRaus
Klar können Sie (wer ist Sie? Bill Gates und die Merkel-Replikanten in der hohlen Flacherde?) UVB-Filter in Schulklassen(räumen) testen!
Nur, was wollen Sie damit erreichen? Dass die Kinder beim Stoßlüften im Winter keinen Sonnenbrand bekommen?
Matthew
Was wahrscheinlich gemeint ist: Geräte zum desinfizieren der Luft. Das sind erst einmal keine Filter. Desinfiziert wird dabei mit sehr hartem Ultraviolettem Licht, nämlich UV-C-Strahlung. Also noch härter, als UV-B. Es reicht zwar noch nicht ganz an Röntgenstrahlung heran, ist aber nicht mehr allzuweit davon entfernt.
Solange das Gehäuse geschlossen bleibt ist das ungefährlich. Allerdings würde ich in Schulklassen nicht darauf wetten, dass da das Gehäuse nicht doch beschädigt wird. Die austretende UV-Strahlung wäre dann gesundheitsschädlich.
Also an Schulen nur Geräte mit sehr (!) stabilen Gehäusen.
PezzeyRaus
Matthew das weiß doch jeder! Für Schulen kommt so etwas nicht in Frage (viel zu teuer, viel zu gefährlich), sondern nur mechanische Raumluftfilter (so Propellerdinger). Die Hersteller verdienen sich gerade eine goldene Nase.