Schließen
Menü
Gast

Lockdown und Impfoflicht

Warum setzt man die Menschen so unter Druck?
Warum kommuniziert man nicht den bald zu erwartenden Todimofstoff, oder den Nasenspray den es bereits in. Apotheken gibt und der die Vviruslast stark senkt?
Warum kommuniziert man nicht die bereits erfolgreich angewandte Antikörpertherapie die auch ambulant möglich ist und massiv zur Entlastung der KH beitragen könnte?
Frage Nummer 3000267911

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (2)
Skorti
Um es freundlich zu sagen: Ach?
Gibt es irgendeinen Vorteil beim Totimpfstoff?
Antikörper sind etwas, was dein Körper bildet, wenn er geimpft wurde. Fremde Antikörper, die man dir spritzt, können dein Immunsystem stützen, aber eine Impfung nicht ersetzen. Die kommen dann meist etwas spät.
Das Nasenspray wird ja noch geprüft. Bei den Nebenwirkungen von dem Zeug lass ich mich lieber impfen.
Rötung, Schwellung, Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht, Abgeschlagenheit, Mattigkeit, Erschöpfung, Schwindel, Schwächegefühl, allergische Reaktionen
ingSND
die Wurst für 99 Cent beim Discounter holen und dann die Impfung ablehnen, weil man nicht weiß, was da drin ist - schwarzer Humor vom Feinsten ...