Schließen
Menü
Gast

Mietzahlung u. Schlüssel für unfertige Wohnung

Ich habe einen Mietvertrag abgeschlossen, am 01.10.2020 ist Übergabe.In der Einbauküche fehlt die Spülmaschine und die Dunstabzugshaube Im Bad die Duschtür u. Spiegel etc. .Sollte alles schon am 01.09.2020 fertig sein.Soll ich die Schlüssel übernehmen, volle Miete bezahlen oder alles auf 01.11.2020 verschieben,in der Hoffnung, dass dann alles fertig ist? Oder muß ich die Miete voll bezahlen? Was raten Sie mir? ( Es handelt sich um einen Neubau)
M f G
Frage Nummer 3000203678

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
rayer
Interessant wäre, ob die geforderten Dinge im Mietvertrag als Mietsache festgehalten wurden. Dunstabzugshaube, Spülmaschine, Spiegel und Duschkabine sind leider nicht in der Grundausstattung drin.
ingSND
Wenn der Mietvertrag ab dem 01.10.2020 gilt, dann zahlst Du auch ab dem 01.10.2020 Miete, ganz egal, ob Du einziehst oder nicht.
Du kannst versuchen, für die Zeit bis zur Komplettierung eine Mietminderung durchzusetzen. Ob das erfolgversprechend ist, hängt davon ab, ob die Dinge zugesagt sind oder nicht.
So ist z.B. eine Duschkabine keine zwingende Einrichtungssache, Du hast also keinen Anspruch darauf. Ist keine drin und auch keine im Vertrag erwähnt, dann wäre das kein Grund zur Mietminderung.
Wenn allerdings die Kabine schon da ist und nur die Tür fehlt, dann sieht das anders aus - dann ist offensichtlich eine Duschkabine Teil der Mietsache und muss vollständig und funktionstüchtig sein.
Ähnlich die Spülmaschine. Eine Küche muss nicht sein, und wenn sie denn da ist, muss sie keine Spülmaschine haben.
Wenn da aber eine Küche ist und sie hat ein Loch in der Front mit dem Spülmaschinenanschluss dahinter, dann war sie offensichtlich vorgesehen und dann ist ihr Fehlen ein Mangel
Die entsprechenden Einzelheiten musst Du selber abschätzen - ich würde für ein paar Tage ohne Spülmaschine den Hausfrieden mit dem Vermieter nicht von vorneherein auf die Probe stellen.
rayer
Interessante Auslegung.
Im Kofferraum meines Autos ist auch der Platz für ein Not Reserverad vorgesehen. Ein Rad finde ich nicht, nur ein Repair Kit gab es als freiwillige Leistung mit dem Hinweis: Das mache man aus Kulanz, beim Konfigurieren des Autos hat man gefälligst das Gewünschte gegen Aufpreis abzuwählen, Rad, Kit oder gar nichts.
Kann ich jetzt den Hersteller verklagen, die Aussparung (Loch in der Küche) in meinem Kofferraumboden mit einem Rad zu bestücken?
Es interessiert nur, was im Mietvertrag vermietet wurde. Hast du vergessen, die fehlenden Dinge da auszuführen vor der Unterschrift gilt leider, gemietet wie gesehen.
ingSND
ich bin ein wenig aus der Übung mit Mietverträgen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass in einem Mietvertrag "Küche mit Herd, Kühkschrank, vier Schubladen, Wandschrank mit Tür, usw." drinsteht. Da steht "zur Wohnung gehört eine Küchenzeile", evetuell noch "inklusive der Elektrogeräte". Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Duschkabine "mit Tür" aufgeführt ist. Deine Argumentation ist da also eher sehr dürftig.

Ich habe auch nicht gesagt, das ist so, sondern man kann es versuchen, je nachdem, was zugesagt wurde. Abschätzen muss er es selber.
rayer
Dann wird es Zeit, dass Du Vermieter wirst. Da übst Du schnell auf Deine Kosten.
Was Du als Vermieter "nicht" aufführst und dann als Mietsache und defekt gemeldet wird, nagt "nicht" am Geldbeutel, du hast es ja nicht vermietet. Also wirst du als Vermieter auf die Elektrogeräte hinweisen, wenn der Mieter haftbar werden soll bei Auszug oder Schaden. Du wirst selbst den letzten Briefkastenschlüssel aufführen, um dir den Rücken freizuhalten. Also noch mal für widerborstige Diskussionsteilnehmer, was nicht im Vertrag steht, kann nicht defekt gemeldet werden. Das gilt für beide Seiten. Also lassen wir die Spekulationen, siehe meine erste Einlassung: "Interessant wäre, ob die geforderten Dinge im Mietvertrag als Mietsache festgehalten wurden."