Gast

Missmanagement in Berlin?Jetzt kommen die wahren Gründe für die geplatzte BER-Eröffnung ans Licht

Schon seit Wochen geistert ein Gutachten des Brandenburger Rechnungshofs über angebliches Missmanagement auf der Pannenbaustelle des Hauptstadtflughafens durch die Medien. Eigentlich sollte es unter Verschluss bleiben. Nun wird es veröffentlicht.

Können die Verantwortung und Haftung des Aufsichtsrats unter den damaligen Länderregierungschefs Klaus Wowereit und Matthias Platzeck (beide SPD) für die geplatzten Eröffnungstermine und Kostensteigerungen in Milliardenhöhe neu geprüft und dieser Aufsichtsrat verantwortlich und haftbar gemacht werden?
Frage Nummer 3000036356

Antworten (5)
Deho
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Haftungsprüfung zu einer Haftprüfung führt.
Amos
Welches Mißmanagement? Der Flughafen wird abgerissen, neu gebaut und 2030 eröffnet, 15 Milliarden. Liegt alles im Soll. Oder Soli.
elfigy
So eine witzige Frage habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Schenkelklopfer !
Missmanagement, also sowas. Das ist eine sensationelle Enthüllung. Diese Aufsichtsräte waren Bauspezialisten und der Flughafen ist nur eine Testbaustelle. Ist aber geheim. Nach der Testphase kommen die Chinesen und bauen den innerhalb von vier Wochen fertig.
Amos
Könnte aber auch 2040 oder 2050 werden. Genaue Zahlen liegen den Wahrsagern noch nicht vor. Schau doch mal AstroTV!