Schließen
Menü
Gast

Modernisierung von Städten

Wieso wird Gentrifizierung meist negativ betrachtet, obwohl dadurch unsere Städte moderner werden?
Frage Nummer 100155

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
Amos
Betrachte ich als durchweg positiv. Etwas Besseres kann den Städten nicht passieren. Hätten wir das mal in Dortmund .....
Mars-Ultor
Weil sie für Bewohner häufig zu exorbitant steigende Mieten führt und gewachsene Strukturen zerstört. Sowas gefällt Betroffenen eben nicht immer....
SupraX
Gentrifizierung führt dazu, dass zahlreiche renovierungsbedürftige Häuser modernisiert werden. Infolgedessen steigen in der Regel die Mieten, da Renovierungskosten anteilig umgelegt werden dürfen. Langjährige Mieter können sich unter Umständen die neuen Mieten nicht leisten und müssen ausziehen. Dies hat zu einer meist negativen Betrachtungsweise der Gentrifizierung geführt.
Amos
Slumkultur scheint wohl wünschenswerter zu sein!
Amos
Eine gewachsene Infrastruktur mit normalen Bewohnern in einer mittelständischen Umgebung ist durchaus noch möglich. Die Schwarz-Weiß-Malerei ist nicht erforderlich.
HiFiech
Der Staat ist nicht dafür zuständig, Immobilien im Privatbesitz instand zu halten. Da die Besitzer jedoch profitorientiert arbeiten, versuchen sie natürlich möglichst hohe Mieten durchzusetzen. Die angewendeten Methoden sind dabei oftmals rabiat und finden wenig Akzeptanz in der Öffentlichkeit. Eventuell müsste man Renovierungsmaßnahmen besser erklären, denn langfristig gibt es hierzu keine Alternative.
elfigy
Ich wüsste jetzt gerne, was ich mir unter normalen Bewohnern vorstellen soll. Sind Studenten und Leute mit niedrigem Einkommen dann nicht normal ?
Man kann auch moderat gentrifizieren, muß nicht luxussanieren. Selbstverständlich sollten die Immobilien modernisiert und renoviert werden. Das kann man auf sehr unterschiedliche Weise machen, wenn man sich auf moderne Haustechnik und Erhalt der Bausubstanz beschränkt, bleiben die Mieten auch im Rahmen. Begleitend ist dann auch noch sozialer Wohnungsbau notwendig. Dann müssen auch die sozialen Strukturen nicht zerstört werden.
Musca
Städte sind gewachsene Gebilde. Mit Kultur, Subkultur, alten und jungen, armen und reichen.Ich kenne keine am Reißbrett oder grünem Tisch entstandene "Idealstadt", die gibt es nicht. Was macht eine Stadt ohne gewachsene Identität "modern" ???