HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 105957 Gast

Muss ich das Auto vor dem verkauf abmelden?

Ich möchte privat mein Auto verkaufen an einen privaten Käufer.
Sollte ich das Auto vorher abmelden, und den Käufer bitten, ein Kurzkennzeichen mitzubringen? Oder gibt es praktikablere Lösungen?
m.f.G. Ch. Vogt
Antworten (8)
Amos
Muß man nicht. Der Käufer meldet das Auto um und die alte Zulassung erlischt. Zumindest bei den von mir verkauften Autos.
bh_roth
Die für dich sicherere Lösung ist die, dein Fahrzeug abzumelden, und den Käufer zu bitten, eine gelbe Nummer mitzubringen. Ansonsten sollte der Kaufvertrag eine Klausel enthalten, nach der das Fahrzeug nach Kauf nach spätestens 3 Tagen umzumelden ist.
Wenn der Käufer sich nicht daran hält, wird es schwierig. Meldung an die Versicherung, an dier Zulassungsstelle, zwangsweise Abmeldung erwirken usw. Das alles kannst du dir sparen.
bh_roth
Die für dich sicherere Lösung ist die, dein Fahrzeug abzumelden, und den Käufer zu bitten, eine gelbe Nummer mitzubringen. Ansonsten sollte der Kaufvertrag eine Klausel enthalten, nach der das Fahrzeug nach Kauf nach spätestens 3 Tagen umzumelden ist.
Wenn der Käufer sich nicht daran hält, wird es schwierig. Meldung an die Versicherung, an der Zulassungsstelle, zwangsweise Abmeldung erwirken usw. Das alles kannst du dir sparen.
machine
@bh: Back home. Kannst skypen.
Paul0815
Und lass Dir den genauen Übergabezeitpunkt quittieren (Datum und Uhrzeit)!
FlashMe
Egal wie man es macht, ob vorher abmelden und Käufer bringt ein Kennzeichen mit, oder Auto noch angemeldet übergeben, wichtig dabei ist auf dem Kaufvertrag Ort, Datum und Uhrzeit der Fahrzeugübergabe. Ganz besonder aus Versicherungstechnischen Gründen. Sollte dem Käufer auf der Fahrt nach Hause etwas passieren, ist das Datum mit der Uhzeit der Übergabe wichtig. Nicht vergessen: Autoversicherung den Verkauf melden.
netter_fahrer
@FlashMe: Das gilt schon seit 2007 nicht mehr, da sich die Gesetzeslage (FZV) geändert hat: Der bisherige Halter ist verpflichtet, die Zulassungsstelle und die Versicherung über den Verkauf des Kfz. zu informieren. Was im Kaufvertrag steht oder nicht, interessiert diese nicht im geringsten, ergo ist vorher abmelden sicherer für den Verkäufer. Es erschwert zwar die Probefahrmöglichkeit des Interessenten, ist aber die bessere Lösung.
netter_fahrer
Nachtrag: Selbst die KFZ-Versicherer raten dringend zum Abmelden, da der bestehende Vertrag auf den Käufer übergeht und nur durch Ab- oder Ummelden des Fzg. gekündigt werden kann. Unterlässt der Käufer das, hat der bisherige Halter schnell mal mächtig Ärger anne Backe.