HOME
Frage Nummer 3000032180 Dorfdepp

PC-Weh, oje

Ich habe schon seit Längerem Probleme mit einem neuen Desktop-PC. 4 Monate nach dem Kauf meldete Windows 8.1 Festplattenfehler, Programme arbeiteten nicht mehr richtig oder stürzten ab. Nach Windows-Reparatur lief es wieder für einige Zeit. Irgendwann habe ich den PC zum Händler meines Nichtvertrauens gebracht, aber Alternate hat nichts gefunden. Ich habe dann eine neue Festplatte eingebaut, um endlich Ruhe zu haben, das war Anfang Dezember.

Heute traten die Fehler wieder auf, Word 2007 konnte die Arbeitsdatei nicht erstellen und hängte sich auf, der Windows-Explorer hat Dateigrößen falsch angegeben, bei jedem Markieren eines Word-Files (zwecks Sicherheitskopie) versuchte das Programm vergeblich, sich zu öffnen, im Firefox waren alle besuchten Seiten gelöscht, auch die Lesezeichen und die Chronik, ich konnte keine Bilder aus dem Internet abspeichern, weil die Datei angeblich beschädigt oder nicht lesbar war, eine neue Mail zeigte keinen Text, Avira Antivir Pro lief nicht, weil ein Systemfehler (1392) vorlag und eine Datei beschädigt wäre.

Ich habe Windows dann im abgesicherten Modus ausgeführt und Antivir laufen lassen, der lief und hat keinen Fehler gefunden. Nach anschließenden Neustart war alles wieder in Ordnung, es kam nur kurz die Meldung, dass Fehler auf dem Laufwerk gefunden wurden und ein Rechnerneustart durchgeführt werden sollte. Das habe ich noch nicht gemacht, trotzdem läuft alles einwandfrei.

Ich erwarte keine Ferndiagnose, aber meine Frage ist, ob ein solches Verhalten jemandem bekannt ist. Liegt es an der Hardware (ich wollte den Rechner morgen wieder zum Händler bringen, aber so hat es keinen Zweck), oder liegt es an der Software?
Antworten (16)
machine
Das lässt u. A. einen Speicherfehler vermuten. Mach Dich mal hiermit vertraut.
Amos
Als Laie kann ich nur sagen, was ich mache: chkdsk oder im Windowsmemü Computer anklicken. Laufwerk C. Rechtsklick Eigenschaften. Tools. Fehlerüberprüfung anklicken.

Es wird aber bestimmt kompetentere User als mich bzgl. des Problems geben.
Dorfdepp
Danke Primus, will ich gerne versuchen.
Stümper wollte ich jetzt nicht schreiben, weil die wahren Stümper bei Alternate sitzen, die den PC 3 Wochen lang auf alles getestet und nichts gefunden haben. Trotzdem muckt er.
PorterC
Geplatzter/ undichter Kondensator. Würde ich mal ins Blaue raten.
Verursachen gerne irrational auftretende Fehler.
Wäre dann ein MOBo Defekt.
Renson
Ist doch ganz einfach....Deine Festplatte hat nen Defekt! Kauf dir einfach ne neue und spar dir den Weg zum Händler! LG
Gast
Dorfdepp schreibt doch in seiner Frage - neue Festplatte eingebaut!
bh_roth
Tja, manchmal ist es echt von Vorteil, den Fragetext zu lesen.
Bodoni
Wegschmeißen und iMac kaufen.
Dorfdepp
Bodoni, einen Apple kaufe ich mir erst, wenn es keinen Apple-Reparaturservice mehr gibt.
miele
Nachdem du die Festplatte bereits ohne Erfolg getauscht hast, tippe ich auf den auf einen Defekt am auf dem Motherboard verbauten Controller (neu auch Host-Bus-Adapter), der den Datenaustausch mit den Massenspeichergeräten regelt. Ich hatte kürzlich ähnliche nicht nachvollziebare Schwierigkeiten beim Zugriff auf die Festplatte, da war es der Coprozessor, was aber eher untypisch ist.
Dorfdepp
@ miele,
der PC wurde bei Alternate 3 Wochen lang auf Herz und Nieren geprüft, und die "Exberde" haben nichts gefunden. Das mit dem Fehler auf dem Motherboard mag stimmen, aber wie soll ich Hansel das herausfinden?
loyal
Ich glaube nicht an einen Motherboard oder ähnlichen Hardwarefehler. Es macht mich immer stutzig, wenn Virenprogramme nicht starten.
Kann folgendes - theoretisch - möglich sein.:
Du hast dir über eine Internetseite deiner Wahl einen fiesen Virus gefangen, der hat für die Ausfälle gesorgt.
Nach Einbau neuer Festplatte hast du deinen PC wieder eingerichtet und aus irgendwelchen Gründen besagte Internetseite wieder besucht?
Daher selbes Problem?

Selbst Alternate sollte einen Hardwaredefekt erkennen.
Gast
Dorfdepp, bestehe auf einer neuen Kiste!
Wie Stümper schon schrieb tendiere auch ich zu einem Speicherfehler in Zusammenhang mit einem deiner Programme.
So um die 1990 hab ich mal eine Speichererweiterung, die man selbst bestückt hat, eingebaut. Alles soweit gut. Nur gelegentlich, Fehler wie du sie jetzt beschrieben hast.
Letzt endlich stellte ich fest, daß an einem der Tausendfüßler ein Pinn verbogen und keinen Kontakt hatte. Teil rausgezogen, Pinn gerichtet, reingesteckt und die Rechner lief Problemlos.

Anhand der Pinnposition konnte die Speicheradresse ermittelt werden und damit war dann das Programm, welches diese Adresse als Startadresse (starr) benutzte ermittelt.

Deshalb meine Frage: hast du noch ein altes, eventuell selbst geschriebenes Programm am Start, welches auf eine starre Adresse zugreift?
Renson
Da muss ich loyal beipflichten! Es gibt eben Internetseiten, die sollte man einfach nicht besuchen! ;-)
Dorfdepp
Ich besuche keine Internetseiten, die man nicht besuchen sollte. Im Entfernen von Viren habe ich auch Erfahrung, aber hier scheint es an der Hardware zu liegen. Dilemma. Trotzdem danke für die Tipps.
starmax
Da hilft nur der echte Stresstest
http://www.pcwelt.de/ratgeber/Hardware-Check__Tempo_und_Lebensdauer_pruefen-Benchmark-8119492.html