Schließen
Menü
Gast

Rechts vorbeifahren auf der Autobahn

Ich bin auf einer dreispuhrigen Autobahn auf dem rechten Fahrstreifen mit ca. 160 km/h unterwegs (keine Geschwindigkeutsbegrenzung). Fahre da ne Weile, weil auf der Autubahn nix los ist (nachts). Komme einem PKW näher, der auf der mittleren Spur ca. 120 bis 130 km/h fährt. Bin auf meiner Spur an ihm vorbeigefahren. Jetzt die Frage: Da ich kein Spurwechsel gemacht habe (Voraussetzung zum Überholen) habe ich ihn ja nicht rechts überholt, sondern nur rechts an ihm vorbeigefahren.
Frage Nummer 3000265448

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Deho
Falsch. Rechts vorbeifahren darf man nur bei dichtem Verkehr, wenn auf der rechten Spur geringfügig schneller gefahren wird. Du hast eindeutig rechts überholt.
ingSND
rechts "vorbeifahren" setzt voraus, dass alle Spuren dicht befahren werden, die Geschwindigkeit auf der/den linken Spur ca. 60 km/H nicht überschreitet und die rechte Spur maximal etwa 20 km/h schneller ist.
ALLES andere heißt "überholen"
netter_fahrer
Irrtum: Ein Spurwechsel ist keineswegs Voraussetzung für das Überholen, auf einer Spur durchgehend fahrend ein anderes, in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug schneller zu passieren ist grundsätzlich überholen. Vorbeifahren heißt an einem stehenden Fahrzeug (wartend an der Ampel, Bus an Haltestelle....) vorbei.
Ein einzelnes Auto auf der BAB kann man also nur überholen, erlaubt ist das nur links. Doch, du hast verbotswidrig rechts überholt.
dschinn
Kann man machen aber nicht mit 160 zu 120....
Verstehe die Leute nicht, die so etwas machen und ihr Leben und das der anderen riskieren.