Oliver7108

Berufsschulpflicht (NRW)

Ich besuche die 11. Klasse (Gymnasiale Oberstufe auf einem Berufskolleg) und bin 18 Jahre alt. (September 2004)

Ich habe bemerkt, dass der Laufbahn „Ingenieurswissenschaften“ das letze ist womit ich mein Abitur schaffen kann, da ich unvorstellbare Lernlücken im Fach Mathematik habe und dieser Laufbahn basiert leider auf Mathe.

Kurz über meine Pläne:
Seit drei Jahren geht mein Weg in Richtung Zoll oder Polizeibeamter, ich weiß, dass ich nicht unbedingt ein Abi brauche aber gehobener Dienst mit dualem Studium wäre später auch ganz praktisch, und somit habe ich mich für ein Abitur entschieden.
Die Sache ist, ich schaffe es nicht wenn ich als Leistungsfach Mathe habe und ich habe mich informiert, dass es an anderen Schulen Abitur- Laufbahnen gibt wie z.B. Geschtaltungstechnik wo ich kein Mathe als Leistungsfach haben würde.

Ich würde mich an einer Schule mit Gestaltungstechnik oder Soziales (Gymnasiale Oberstufe) für den neuen Schuljahr anmelden und meine Frage ist wie ich es schaffen soll die Berufsschulpflicht SEK II nicht zu verletzen wenn ich bevor wir die Zegnisse für dieses Halbjahr bekommen, das Berufskolleg verlasse damit ich dieses Halbjahreszeugnis nicht habe weil es wird keine positiven Auswirkungen für die neue Schule haben sondern eher negative.
Ich könnte mir einen befristeten Job suchen den ich bis zum neuen Schuljahr machen kann damit ich irgendwas mache.
Ich weiß aber nicht wie ich es schaffen soll die Schulpflicht nicht zu verletzen und ich bräuchte schnellstmöglich Hilfe, denn Mitte November bekommen wir die Zeugnisse.

Ich danke ihnen im Voraus!
Frage Nummer 3000276733

Antworten

noch keine Antworten vorhanden, seien Sie der erste!