HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000024649 Gast

Reinigen von Golfbällen mit Ultraschall

wir wollen stark verschmutzte Golfbälle die mehr als ein Jahr im Schlamm gelegen haben in größeren Mengen rationell reinigen. Hat jemand Erfahrung ob dies sauber und schonend mit Ultraschall funktioniert?
Antworten (9)
Amos
Eine Bürste reicht auch.
neilo
Geschirrspüler !
bh_roth
Golfbälle, die mehr als ein Jahr der Witterung ausgesetzt wurden (Schlamm, Regen, Teichwasser, Sonneneinstrahlung), bekommst du nicht mehr ansehnlich sauber, weil die Oberfläche mit den verschiedensten Stoffen reagiert hat, welche zu Verfärbungen der Oberfläche führen. Diese Verfärbungen kann man nicht wegputzen. Man müsste sie wegätzen, wenn sie nicht zu tief eingedrungen sind. Z.B. mit Salzsäure, hochprozentig.
Ich kenne keinen Golfspieler, der mit "recyclenden" Golfbällen spielt. Wer 10.000 Euro im Jahr für eine Mitgliedschaft ausgibt, der spielt mit neuen Bällen. Maximal in der Driving Range könntest du damit punkten.
Gast
bh_roth - wieso gibt es sogar Leute die nach Golfbällen in periodischen Abständen tauchen.
Paul911
Es gibt keinen Golfspieler, den ich kenne, der mit vergilbten Bällen spielt.
Ein Jahr im Schlamm?
Da hau ich doch lieber einen Karpfen zu Weihnachten hole in one.
Paul911
huddelduddel,
was sind periodische Abstände?
Haben das nur Frauen in gebärfähigem Alter?
Palina92
Wie seid ihr denn auf Ultraschall gekommen?!
Amos
Ich kenne Ultraschallbäder nur vom Juwelier oder Optiker. Mehr als 4 Golfbälle bekommt Ihr da nicht rein.
Gast
Golfbälle sind bei Dieben das neue Kupfer

http://www.welt.de/vermischtes/article151655134/Golfbaelle-sind-bei-Dieben-das-neue-Kupfer.html