HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 31103 Gast

Sind Mahnungen von Top-of-Software per E-Mail ernst zu nehmen ?

Hallo, ich habe heute eine E-mail von "Top-of-Software" erhalten. In dieser E-Mail stellen "Top-of-Software" mir einen Betrag von 96,00€ in Rechnung. Der Betrag wurde mir für ein angebliches 12-Monats-Abo in Rechnung gestellt. Allerdings war ich nie zuvor auf einer solchen Seite und habe mich nirgends angemeldet.
Antworten (6)
Yasser
dann hast du ja nichts zu befürchten
antwortomat
Mahnungen per Email sind generell nicht erst zu nehmen.
Kastor
Und Mahnungen per Telefon? Oder per SMS?
antwortomat
Selbst eine noch so scharf formulierte schriftliche Mahnung ist nicht mehr als eine hilflose Bitte oder ein "freundlicher" Hinweis.
Gerade bei zwielichtig erscheinenden Geschäften sollte man ein dickes Fell haben.
Erst wenn ein Mahnbescheid ins Haus flattert ist die Sache wirklich ernst zu nehmen.
NaCl
Hi, tue mir einen gefallen: Schreib der Bank die das in der Mahnung angegebene Konto führt eine eMail oder einen Brief und weise sie darauf hin, dass auf dieses Konto unrechtmäßige Forderungen dieser Internetabzockfirma auflaufen werden. Dann sollte die Bank das Konto schließen und Top-of-Software muss sich ein neues suchen!
netter_fahrer
Nicht schon wieder.... die Abzocker brauchen wohl Weihnachtsgeld!
Fakt ist: Wer von jemandem Geld will muss gerichtsfest beweisen können dass seine Forderung zu Recht besteht. Nicht umgekehrt!
Das hier lesen, zum x-ten Mal verlinkt, Mail zurückschicken: Nix gibt's, und a Ruh is.