HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000154730 Gast

Teurer Radwechsel

Ich habe gestern mein Auto in einer Fachwerkstatt zum Reifenwechsel abgegeben. Eine Schraube ließ sich nicht lösen, musste rausgebohrt werden. Heute könnte ich den Wagen abholen. Musste 266€ bezahlen, mit blieb die Spucke weg. Ist das gerechtfertigt?
Im voraus schon einmal vielen Dank!
Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
netter_fahrer
Kann man so nicht beantworten. Wir kennen die Stundensätze der Werkstatt nicht, und auch nicht den Aufwand, der nötig war. Eine Radschraube aus der Nabe zu bohren ist kein Kinderkram, sondern ein beachtlicher Aufwand. Der dauert und kostet.
rayer
Ein erster Anhaltspunkt wäre die Rechnung. Normalerweise ist da alles detailliert aufgeschlüsselt. Wir wissen zum Beispiel nicht, ob der Radflansch dabei beschädigt und daher erneuert werden musste. Die Fachwerkstatt kann das besser beantworten.
StechusKaktus
Sortieren wir das:
1. Ich finde es auch sauteuer

2. Der Fehler ist entweder bei diesem oder beim letzten Radwechsel passiert

3. Die Chancen, den Preis nachzuverhandeln, hängen davon ab, wer zuletzt die Reifen wechselte. Falls das dieselbe Werkstatt war, würde ich den kompletten Betrag zurückfordern.
Falls du das selbst gemacht hast (und diesmal nur deswegen in die Werkstatt führst, weil du die Schraube nicht lösen konntest) würde ich die Füße still halten mir einen Drehmomentschlüssel zulegen.