Schließen
Menü
StechusKaktus

Trächtige Kühe auf die Schlachtbank?

Eben bei hartaberfair: große Betroffenheit im Plenum, weil ungeborenes Leben im Kuhleib bei der Schlachtung umkommt.
Also wenn ich Kuh wäre, wäre ich wohl froh, gar nicht in so ein Kuhproduktionsleben zu müssen.
Wie seht ihr das?
Frage Nummer 3000025181

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Dorfdepp
Um welches Leben hat sich denn die atheistische Kultur gekümmert? Um das in den KZs uns das in den Gulags? Das war ja wohl gar nix.
Dorfdepp
@ StechusKaktus
Beim Schlachten kommt nun einmal Leben um. Beim Gemüseessen kommt Gemüse um. Das hat die Evolution so eingerichtet.
Dorfdepp
@ ing793
Du hast das Schlachten auf die abendländische Kultur reduziert. Andere Kulturen schlachten auch, nur anders. Schön ist das nie. "Friß oder du wirst gefressen" heißt es in der Natur, und der Mensch steht oben und frißt nur.
Musca
Ohne die Sendung gesehen zu haben, es erinnert mich an bh-rots Frage nach der CO2 Bilanz. Wir sind einfach zu viele Menschen auf diesem Planeten. Über Ethik in der Nahrungsproduktion zu reden, nicht nur Fleisch, erübrigt sich. Als ehrenamtlicher Helfer entsorge ich tonnenweise Lebensmittel,tausende Kühe landen einfach so in der Mülltonne. Ich finde es zum heulen.
Croc
Eine trächtige Kuh zu schlachten ist finanziell töricht.
Warte, bis das Kalb geboren ist, das bringt € 1000. Danach schlachte die Kuh. Das bringt € 2000.
Croc
Weshalb heißt es bei einer Kuh nicht »schwanger«, sondern »trächtig«?