HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000098509 Natursatt

Umzug mit oder ohne Umzugsunternehmen?

Hallo ihr Lieben,

wir sind derzeit auf der Suche nach einer neuen schönen Mietwohnung, da unsere aktuelle Wohnung langsam zu klein für unsere kleine Familie wird. Derzeit diskutieren mein Mann und ich noch darüber, ob wir uns durch ein Umzugsunternehmen unterstützen lassen oder Familie und Freunde fragen. Mein Mann ist für Letzteres, aber ich würde eher professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, da sich in unserer 60 qm Wohnung doch sehr viel angesammelt hat und unser kleiner Sohn uns doch sehr auf Trab hält.

Wie würdet ihr das angehen? Vielleicht sind hier ja schon einige, die eine ähnliche Diskussion hatten und von ihren Erfahrungen berichten können.

Viele Grüße
Antworten (12)
ing793
Ein Komplettumzug ("Nagel zu Nagel") mit einem Unternehmen ist unverhältnismäßig teuer.
Ein Komplettumzug nur mit Freunden endet erfahrungsgemäß in einem mittleren organisatorischem Desaster. Außerdem liegt es in der Natur der Dinge, dass man beim Einladen mit den schweren Teilen anfängt und die am Schluss auszuladen kostet wirklich(!) Überwindung.
Man macht am Besten eine Mischung: Kleinkram, Hausstand, Klamotten und sowas wird selber in Kartons verpackt (bekommt man gegen Gebühr vom Umzugsunternehmen) und in einer Wochenendaktion mit Freunden selber verbracht.
Die Großen und empfindlichen Teile sowie der zerbrechliche Teil der Kartons wird mit dem Unternehmen transportiert.
Mit dieser Methode bin ich in der Vergangenheit recht gut gefahren.
Skorti
Ups ... auch hier ist der dusslige Werbelink verschwunden ... ach ja ... melden funktioniert wieder.

@Ing.
Nicht soviel Mühe, diese Frage wurde nur gestellt, um 30 Minuten später ein passendes Unternehmen zu bewerben.
Der Werbemüll ist nur gelöscht worden.
AlSiDo
Hallo :-)

ich bin in der Kindheit und Jugendalter viel umgezogen und dort wurde immer der Umzug privat gemacht. Als ich selber nach der Ausbildung meinen Umzug von Rügen nach Baden-Württemberg geplant hatte, habe ich mir die selbe Frage gestellt, da es immerhin knapp 1000 km Entfernung waren. Im Endeffekt habe ich mich dagegen entschieden und habe den Umzug selber gemacht. Hier unten bin ich auch bereits einmal umgezogen, da ich aber aus beruflicher Sicht nicht viel Zeit hatte, habe ich ein Umzugsunternehmen ausprobiert und muss sagen, dass ich mir hätte in A... beissen können, dass ich das nicht schon viel früher in Anspruch genommen habe.
Jetzt auch mit dem Hintergrundwissen, dass ich hätte alles steuerlich auch noch absetzen können um Geld erstattet zu bekommen für den Umzug, kann ich jedem ans Herz legen ein Umzugsunternehmen in Betracht zu ziehen. (Steuerrechtlich haben sich jedoch die Gesetze etwas geändert, nun muss man nicht nur nachweisen, dass der neue Wohnort dichter an der Arbeit ist, sondern man muss auch noch seit dem VZ 2017 belegen, dass es mindestens eine Zeitersparnis von einer Stunde bringt).
So einfach in diesem Thema eine präzise Antwort zu geben ist schwer. Man muss wirklich alle Randbedingungen abstecken und danach recherchieren, ob man ein Teil des Geldes erstattet bekommt. Wenn man in dem Bereich der Erstattungen ist, ist ein Umzugsunternehmen ratsam.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig helfen.

Viele Grüße
miele
Ich würde mich erst einmal auf die Suche nach der neuen Mietwohnung konzentrieren, das ist schon schwer genug in diesen Zeiten.

Wenn Ihr dann nur 2 Straßen weiter oder ins Nachbarhaus umzieht, braucht ihr möglicherweise keine Umzugsunternehmen.

Da Ihr aber gar nicht umziehen wollt, sondern Du hier nur einen Link posten willst, ist (uns) das alles letztendlich total egal.

albina
Ob mann den Umzug nun so oder so macht,Stessig ist es auf jeden Fall!Würde aber den Umzug immer mit Umzugsunternehmen machen,definitiv.Kostet zwar etwas mehr,aber es wird ja einem auch sehr viel Arbeit abgenommen.Bin einmal ohne und einmal mit Umzugsunternehmen umgezogen.Ist ein sehr grosser Unterschied!

Mein Umzugsunternehmen war das Aschendorf gewesen,hier klicken ,die echt klasse Arbeit gemacht haben!Kann sie daher auch sehr gerne weiter empfehlen.Dir wird diese Info nicht mehr viel nutzen aber vielleicht ja jemand anders...

Alles gute
Obralija
Hey ^^

Ich würde mal sagen, dass man sich da dann doch entscheiden muss für ein Unternehmen welches einem den Umzug macht. Wenn man schon ein kleines Kind hat dann muss man gucken, dass man das alles geregelt bekommt und ich denke, wenn man den Umzug alleine macht man auf jeden Fall Stress hat und der Umzug lange dauern würde.

Bei mir ist es so, dass ich ein Unternehmen für den Transport gefunden habe.
Die werden mir auch helfen wenn es um den schnellen Umzug geht.

Wie habt ihr euch entschieden ?
Kakman
Vorsicht!
Die von Obralija verlinkte Seite ist virenverseucht
und versucht, Nutzerdaten auszuspähen.
In keinem Fall aufrufen!
Wein
Obralija,
wer einen Satz mit »Ich würde mal sagen ...« beginnt, hat keine Würde und nichts zu sagen.
Kakman
... "hat keine Würde und nichts zu sagen."
betrifft unseren Arschtralier, nennt sich z. Zt. "Wein", wesentlich mehr als dich.
Wein
Na, Kakman, auch schon wieder voll?
Wir Alkoholiker halten zusammen. Ein kleiner Unterschied besteht jedoch.
Ihr fangt an, hier zu schreiben, wenn ihr besoffen seid, ich höre dann auf.
Weln
Und ich höre dann auf, weil mir der Griffel immer aus der Hand purzelt und ich so hart mit dem Kopf auf der Tastatur aufschlage!
Wein
Interessant.
Aber was ist ein Griffel?