Schließen
Menü
Gast

Unfall Betrug

Wir wahren mit unserem Auto unterwegs und parkten auf ein Parkplatz etwa nach 10 Minuten kam ei Polizist in den Einkaufsladen und fragte nach dem Besitzer von unserem Auto, wir melteten uns und gingen zum Parkplatz wo eine Frau behauptete das wir gegen ihrem Fahrzeug gefahren sind.
Das Auto der Frau hatte an der Heck Stoßstange eine leichte delle,
Da wir uns aber sicher waren das wir beim einparken das Auto nicht getroffen haben wußten wir nicht was wir machen sollten.
Sie wollte es unbedingt von unserer Versicherung bezahlen lassen aber wir wollten es nicht weil wir ihr Auto nicht gestriffen hatten (unsere Vermutung wahr das sie ausversehen beim einparken gegen unserem Auto gefahren ist, sie aber uns die Schuld gibt weil sie keine Vollkasko hatte) ich weiß jetzt nicht was ich machen soll weil ich meine unfallfreie jahre nicht durch so eine Behauptung nicht verlieren möchte. ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen damit ich weiß was ich am besten machen soll.
Frage Nummer 3000203608

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
dschinn
"Da wir uns aber sicher waren das wir beim einparken das Auto nicht getroffen haben wußten wir nicht was wir machen sollten."

Wenn ich solch Satz lese, gehen bei mir alle Alarmanlagen an!
Ein Unfall beim Parken merkt man immer!
Also habt ihr nun den anderen Wagen "berührt" oder nicht?
wokk
Eventuell Volkshochschule?
Kira Meru
Anwalt einschalten
netter_fahrer
Gibt es denn einen sichtbaren Schaden an eurem Auto? Wenn nein, gibt es einen Zeugen außer der gegnerischen Fahrerin?
Alles etwas merkwürdig. Ihr müsst ohnehin eure KFZ-Versicherung darüber informieren, dass da eine Schadensersatzforderung kommt und gebt an, dass ihr die Sache anzweifelt. Eine anwaltliche Erstberatung würde ich erst wählen, wenn da tatsächlich eine schriftliche Forderung kommt.
PS: Das Wort "gestriffen" gibt es nicht im Deutschen, es heißt "gestreift."
mantrid
Um einen Delle in einen Stoßfänger zu fahren, braucht es schon einige Energie. Ein anderes Auto nur zu streifen, reicht da bei weitem nicht aus. Einen solchen Aufprall nicht zu bemerken, ist eher unwahrscheinlich. Generell gilt aber, etwas nur zu behaupten, reicht nicht aus, man muss es auch beweisen können. So ist es ja auch möglich, dass ein anderes Fahrzeug für den Unfall verantowrtlich war und sich dessen Fahrer lieber eine andere Lücke gesucht hat und Sie erst danach in die Parklücke gefahren sind. Oder jemand hat die Delle mit einem Einkaufswagen verursacht. Die geschädigte Frau muss beweisen, dass Sie es waren, die ihren Wagen beschädigt hat. Da hier auch noch Fahrerflucht im Raum steht, wird die Polizei ermitteln müssen. Um nichts falsch zu formulieren, rate ich zu einem Anwalt. Wenn Sie den Unfall nicht verursacht haben, sollten Sie auch nichts zu befürchten haben.