HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000130712 Gast

Unfallauto als Unfallfrei verkauft

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 3 Monaten haben ich ein Auto privat verkauft und einen Unfallschaden verschwiegen. Der Unfallschaden ist bei dem Vorbesitzer entstanden und war mir bekannt.
Nun hat der Käufer einen Unfall damit gehabt und dadurch ist der Unfallschaden von meinem Vorbesitzer bekannt geworden.
Muss ich dem Käufer den Gesamtbetrag zurück geben und das Auto zurücknehmen oder ändert sich was, weil der neue Besitzer einen Unfall hatte?

MfG
Antworten (4)
miele
Nachdem Du einen dir bekannten möglicherweise nicht unwesentlichen Mangel vorsätzlich verschwiegen hast, solltest Du versuchen, dich mit dem neuen Besitzer gütlich zu einigen und, im Zeifel, einen Rechtsbeistand konsultieren.
Tiny
Klingt ein wenig wie: ich habe einen Unfallwagen gekauft und ihn dann als unfallfrei weiterkauft. Durch den dummen Zufall eines weiteren Unfalls aufgeflogen ....
Wenn ich der Käufer wäre, der Unfallwagen als unfallfrei deklariert ... dann würden Sie diese Frage nicht mehr stellen, da Sie mit überhöhter Geschwindigkeit genau in meinen ausgestreckten Arm gerannt wären ... Und Sie wuerden das solange widerholen, bis der gezahlte Preis wieder in meiner Geldbörse ist.
netter_fahrer
"Ein Verkäufer verschweigt einen Mangel nur dann arglistig, wenn er den Mangel mindestens für möglich hält und zugleich weiß oder damit rechnet und billigend in Kauf nimmt, dass der Käufer den Mangel nicht kennt und bei Offenbarung den Vertrag nicht oder nicht mit dem vereinbarten Inhalt geschlossen hätte."

Damit sind wir beim Vertragsrecht nach BGB angekommen: Kein Haftungsausschluss, Käufer kann Kaufpreis zurückfordern etc.
Die Sache wird also wahrscheinlich vor Gericht geklärt werden, wenn ihr euch nicht vorher einigt. Der zweite Unfallschaden ändert am ersten nichts, dieser wurde dadurch ja nicht "beseitigt." Aus einem Unfallwagen kann man auch durch eine Reparatur keinen unfallfreien machen, der Mangel bleibt bestehen und der wurde arglistig (wissentlich) verschwiegen.
Jusmyle
Was tun, wenn man nicht das Geld hat um in Vorkasse bei Anwälten und besonders beim Gutachten zu treten.