HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 9554 Robin Weber

Wann und wie muss ich meine Bafög Schulden zurückzahlen?

Ich spiele mit dem Gedanken, Bafög zu beantragen und wüsste gerne, wie genau das dann mit der Rückzahlung abläuft und wieviel ich zurückzahlen muss.
Antworten (5)
Musca
Die Grundlagen eines jeden Studiums bestehen darin, sich die wesentlichen Teile selbst anzueignen. Dazu gehören, gerade in der jetzigen Zeit, auch Überlebensstrategien.Also Junge....mach dich selber schlau
sokomo
Das Bundesverwaltungsamt schickt automatisch viereinhalb Jahre nach der Förderungshöchstdauer einen Feststellungs- und Rückzahlungsbescheid zu. Ehemalige Bafög-Empfänger müssen dann ein halbes Jahr später mindestens vierteljährlich 315 Euro - also 105 Euro monatlich - abstottern. Der Kredit ist zinslos - Ex-Studenten könnten sich also Zeit lassen mit der Tilgung.
Wenn du dein Darlehen vorzeitig tilgst, erlässt der Staat dir einen Teil deiner Schulden.
fuber2424
Gemeinhin hast du eine Rückzahlungsfrist von 20 Jahren. Das Darlehen an sich kann auf maximal 10.000 Euro anwachsen, egal wieviel Geld du vom Staat bekommst. Lang studieren könnte sich daher also lohnen. Unter bestimmten Voraussetzungen musst du weniger zurückzahlen.
Denis Pohl
Meines Wissens hast Du nach Abschluss des Studiums erst mal 5 Jahre Zeit, bis Du mit der Rückzahlung überhaupt anfangen musst. Danach kannst Du dann monatlich zahlen (ich glaube, höchstens 100,- Euro monatlich, bin aber nicht sicher) - oder Du zahlst alles auf einmal zurück und bekommst dann einen nicht unerheblichen Teil erstattet.
Jere77n
Hallo, wenn du BAFÖG beziehst, weil du zum Beispiel studierst,dann mußt du das in der Regel immer erst nach Abschluß des Studiums zurückzahlen.Meistens akzeptieren die Banken Ratenzahlung.Man kann natürlich auch schon während des STudiums mit den Rückzahlungen anfangen.