HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 85501 Gast

Warmwasser für Geschirrspülen - Teil 2

Lieber bh_roth, lieber Starmax,
vielen Dank für eure Antworten. Es ging um die Frage, ob es wirtschaftlicher ist, das Warmwasser mit dem Wasserkocher zu erhitzen, statt aus dem Hahn zu nehmen. Den entscheidenden Hinweis gab bh_roth mit der Idee, es einfach auszurechnen. Das Ergebnis fällt eindeutig zugunsten des Wasserkochers aus. In aktuellen Kosten ausgedrückt 7 Cent für 3 Liter kochendes Wasser gegenüber 17 Cent für 5 Liter Warmwasser. Danke!
Antworten (5)
bh_roth
Diese Berechnung möchte ich anzweifeln. Mit Gas kostet eine Kwh etwa 6,45 Cent, gegenüber 25 Cent (genau weiß ich das nicht) bei Strom.
Interessant wären deine Berechnungsgrundlagen.
rrankewicz
Man merkt, dass der Algoritmus für "ähnliche Fragen" nicht funktioniert, denn die Ursprungsfrage taucht da nicht auf.
elfigy
Da bei mir bei ähnliche Fragen die Frage nach einer Microwelle mit Grill kommt, inspiriert mich das jetzt, nach den Kosten für Erwärmung in der Microwelle zu fragen.
Bei mir kocht ein viertel Liter Wasser bei 900 W innerhalb einer Minute in der Microwelle. Das Rechnen überlasse ich euch *gg* ich hab da keinen Bock drauf.
starmax
Ich glaube das nicht. Praktisch ist es ja so, dass das Heizwasser bereits vorhanden ist, und ca. alle 20 Minuten (in einer guten, nicht überdimensionierten Heizung) wieder um 5-10 Grad aufgeheizt werden muß, falls es nicht entnommen wird. Außerdem heizt der Wasserkocher auf 100 Grad. Du mußt ja im Boiler faktisch nur 1 l nachgelaufenes, kaltes Wasser auf 70 Grad bringen.
Musca
man benötigt 1,16 Wh um einen Liter Wasser um ein Grad zu erwärmen, egal mit welcher Art von Wärmezufuhr. Durch den genannten Preisunterschied von Gas zu Strom (ca.0,065 zu 0,25 €/KWh) erübrigt sich die Frage. Natürlich müssen bei der Erwärmung durch die Gasheizung noch Wirkungsgrad und Leitungsverluste berücksichtigt werden, das dürfte aber angesichts des Preisunterschiedes eine untergeordnete Rolle spielen.