Schließen
Menü
GlieseStern

Warum beim Niesen immer die Augen schließen?

So richtig plausibel sind die bisherigen Vermutungen nicht, denk ich. Augen sollen dann vor dem evtl. entstehenden Überdruck im Kopf geschützt werden.
Als ob die Augen aus den Augenhöhlen rausploppen könnten.
Die Ansteckungsgefahr durch beim Niesen verteilte Bakterien und Viren ist auch nicht so überzeugend. Im ersten Moment werden diese ja ganz woanders hin verteilt und dann werden die Augen ja schnell wieder geöffnet. Wenn die Keime sich im Raum verteilen.
Frage Nummer 3000267842

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Kackmann
Bist Du durchgehend dämlich oder schläfst Du zwischendurch?
GlieseStern
Hab schon festgestellt, dass hier so einige seltsame "Mutige" hier sich selbst verwirklicht haben.
Und noch mehr weiß ich was Beleidigungen nur aussagen können eigentlich.
Es sagt nur was über Sie aus.

Und jetzt zurück ins schmuddelige Dunkle wo Sie sich "mutig" verstecken können. Halbstarker Halbmann.
mantrid
Dabei handelt es sich um einen Reflex, den man aber unterdrücken kann. Das Schließen der Augen ist wahrscheinlich evolutionär zu erklären. Bei einem plätzlich auftretenden Schmerz, kneifen wir die Augen mesitens auch zusammen. Wahrscheinlich sollte das dem Schutz der empfindlichen Augen dienen, da bewusste Abwehrfunktionen für kurze Zeit außer Gefecht gesetzt sind.
Schrat
Die Augen werden geschlossen, um den Augenblick des Kontrollverlustes zu genießen, damit muss der Niesinhaber nicht das perplexe Gesicht seines Gegenüber ansehen.