Schließen
Menü
Kaiserschmarn

Warum sind Windpoken für Erwachsene eigentlich so gefährlich und für Kinder nicht?

Frage Nummer 55334

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Rocktan
Selbst Erwachsene können mit Peeks und Pokes nichts mehr anfangen. Die Zeiten eines C64 sind schon lange vorbei. Und Kinder erst recht nicht. Der C64 brauchte auch keinen Lüfter, man kann ihm mit einem Poke Befehl keinen Wind erzeugen lassen.
archangelgabriel
http://lmgtfy.com/?q=windpocken
Meyerhuber
@Rocktan, wer seinen Zombienamen schon falsch schreibt und ein f im Schmarrn vergisst, dem kann man auch die Poken verzeihen.
bobbaisfat007
Das stimmt nicht ganz, auch für Kinder ist das gefährlich. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Lungenentzündung oder Enzephalitis folgt ist nur geringer und liegt, laut einem Bericht der Welt, zwischen 5 und 6 Prozent. Bei Erwachsenen sind ebenfalls die Folgeerkankungen das Schlimmste, die Rate liegt hier wohl bei etwa 25%. Und jeder hat den Erreger im Blut, sein ganzes Leben lang, wenn er einmal erkrankt war.
Rocktan
Poken ist nicht gefährlich, was für ein Unsinn ist denn das? Noch nie ist ein Rechner durch einen Poke Befehl kaputt gegangen. Vielleicht abgestürzt, aber das wars dann auch schon.
Kai Schmid
Ja, der Erreger bedingt regelrechte Nervenkrankheiten, die manchmal noch Monate später auftreten können. Der Erreger kann auch Gürtelrose auslösen, damit ist echt nicht zu spaßen. Also wenn man das als Kind niemals hatte, sollte man sich unbedingt impfen lassen!