HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 35080 Helmann412

Warum werden manche Impfungen mit einem Zuckerstückchen verabreicht?

Antworten (6)
ing793
damit sie nicht so bitter schmecken!
antwortomat
Weil es mit Salz nicht schmeckt.
bh_roth
weil's dann süß schmekt!
YellowCab
Einige Schluckimpfungen sind so bitter, dass man sie mit Hilfe eines Stückchen Zuckers verabreicht. Auf diese Weise macht man den Geschmack erträglicher. Die Wirkung des Impfstoffes wird auf keinen Fall durch diese Darreichungsform verringert. Gerade für Kinder, ist diese Form, den Impfstoff schmackhafter zu machen, ideal.
Mark_Walle30
Der Zucker hat bei Impfungen im Säuglingsalter ( also bei Babys )eine schmerzlindernde Wirkung, die in einer klinischen Studie bewiesen wurde. Vor allem bei Diphterie - Tetanus - Pertussis Impfung, Polioimpfung und Hepatitis B Impfung wurde die Schmerzlindernde Wirkung nachgewiesen. Bei Routineimpfungen ist oral verabreichter Zucker ein kurzwirksames und schmerzlinderndes Mittel.
Lukato
Zucker nimmt den jeweiligen Wirkstoff sehr gut auf und sorgt dafür, dass es insbesondere Kindern leichter fällt, das Medikament aufzunehmen. Häufig haben derartige Impfstoffe einen bitteren Geschmack und dies soll durch die Verabreichung von Zucker ausgeglichen werden.