Schließen
Menü
Gast

Impfnebenwirkung

Wer haftet wenn ich einen impfschaden erleiten sollte? Und wer kümmert sich dann um mein Kind (7Jahre)
Wenn mein Kind zu 100% abgesichert wäre würde ich mich impfen lassen. Ansonsten nicht.
Frage Nummer 3000267767

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
dschinn
Auszug aus Vertrag mit Pfizer wg. Corona Impfstoff: „Der Käufer [,also der Staat,] erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind […] Der Käufer erklärt sich hiermit bereit, Pfizer, Biontech (und) deren verbundene Unternehmen (…) von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verluste, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.
Skorti
Meine Antwort wurde gelöscht?
Wer kümmert sich denn um dein Kind, wenn du an Corona stirbst?
Lässt du dich nur mit Covid infizieren, wenn Covid dir mitteilt, sich 100% auch um dein Kind zu kümmern?
micle
Bei einem Impfschaden hafteten Bund und Länder auf Grundlage des § 60 des Infektionsschutzgesetzes.
Wenn du ungeimpft jemanden ansteckst, z. B. dein Kind, dann haftest möglicherweise du!
Musca
Hallo, hier ist der Autoverkäufer 24 Std.de. Sollte Ihnen in einem unserer Fahrzeuge ein Schaden zustoßen, übernehmen wir die Versorgung für ihr Kind, aber selbstverständlich auch für alle anderen Angehörigen, Opa/ Oma, Onkel/Tante, Hund , Katze und selbstverständlich auch den Kanarienvogel. Wöchentliches Rasenmähen ist selbstverständlich. Die Rundum-Sorglos -Leistung gibt es natürlich nicht umsonst.
Für ein sparsames Fahrzeug bis 5 Liter Hubraum um max. 350 PS berechnen wir schlanke 20€ per anno, alles darüber kostet 30 €.