HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20288 IvieB

Was hilft tatsächlich gegen Nasenblutung? Kopf zurücklegen? Eis in den Nacken? Oder ist das alles Quatsch?

Antworten (3)
Highspeed
Ich habe mal gehört, man soll den Kopf nach Vorn nehmen, weil man nur dann beurteilen kann, ob die Nase noch blutet. Ob's stimmt? Keine Ahnung.
hphersel
Der Kopf soll Kopf nach vorne und nicht in den Nacken, damit das Blut nicht in den Magen herunterläuft und dort gerinnt/verklumpt. Früher hat man den Kop in den Nacken gelegt, aber vielen wurde durch das geronnene Blut im Bauch dann übel. Eis in den Nacken (oder auf den Nasenrücken!) sorgt dafür, dass die Blutgefäße sich zusammenziehen und so die Blutung zur Ruhe kommt. Allerdings sollte das Eis dann so lange draufbleiben, bis sich ein Blutgerinnsel gebildet hat, also mindestens etwa 15 Minuten. Denn sonst kann es passieren, dass die Wunde wieder aufreisst, wenn dier Kältreiz weg ist und die Gefäße sich wieder erweitern. Dann beginnt das ganze von vorne...
micromrco
Servus, ich habe gehört, dass man den Kopf NICHT zurücklegen soll, das stoppt die Blutung nicht nachhaltig. Vor allem aber ist dann das Problem: Blut läuft die Speiseröhre runter, gerät in den Magen, führt dann zu Übelkeit. Am besten leicht vorbeugen und die Nase in der Mitte (da am Höcker) leicht zusammendrücken. So hat mir das mal ein Arzt erklärt und bei mir hilfts super.