HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000116137 wokk

Was ist human?

Was ist human!
Eine unserer Katzen, 20 Jahre alt, ist mittlerweile taub, hat Nierenprobleme und Ihr fehlen einige Zähne.
Sie braucht viel Hilfe und auch Liebe, ist aber sehr anhänglich – sucht unsere Nähe. Das Treppen steigen macht ihr Probleme und Sie gibt den Eindruck, Alzheimer zu haben.
Einige Leute aus unserer Bekanntschaft meinen, dass es an der Zeit wäre, Sie von ihrem ‚Leiden‘ zu erlösen.
Ich teile diese Meinung NICHT. Sie lebt jeden Tag aufs Neue und nimmt trotz ihres Alters am Geschehen teil.
Was ist Eure Meinung. Ist man Tierfreund, wenn man Sie ‚erlöst‘ oder wenn man ihr auf ihren letzten Wegen unterstützend zur Seite steht . . .
Antworten (8)
elfigy
Ich meine, ein Tier muß man erst dann erlösen, wenn es ständig Schmerzen hat.
Dann leidet das Tier. So wie du deine Katze beschreibst, leidet sie ja nicht.
rayer
Ich glaube, jeder kennt sein Tier am Besten. Was gut oder schlecht ist, kann das Umfeld überhaupt nicht einschätzen. Behalte das Tier, solange Du glaubst, es geht ihm trotz aller Altersleiden gut. Am schlimmsten sind für mich die militanten Tierschützer, die unbedingt mein Tier retten wollen. Wenn zum Beispiel ein Husky im Winter draußen ist, fühlt der sich am Wohlsten. Die angeblichen Tierschützer meinen das arme Tier erfriert und muss ins Haus. Nächster Schritt, man alarmiert den Tierschutz. Dass ein Husky in unseren Breiten im Sommer leidet, realisieren die Trottel nicht. Eher gehört ein Husky nicht nach Deutschland, als dass man sich in einer kalten Winternacht Sorgen macht.
Musca
Du hast ein sehr starkes Katzenmädchen, 20 Jahre sind beachtlich. Behandele sie mit Respekt, ok, ich denke das machst du.
Gib ihr einfach noch eine gute Zeit.
Musca
dummes, inkompetentes Gelabere von Menschen wie Rayer hilft niemanden.
rayer
@Musca
Erklär Dich.
Musca
Sorry , sorry , sorry, ich habe falsch gelesen, wirklich sorry.
War die letzten Tage mit Renovierung beschäftigt, ist zuviel für einen alten Mann.
rayer
Alles gut. Ich war nur schwer verwundert.
Alienne
wokk, du kennst deine Katze am besten. Ich habe in so einigen Fällen dieser Art auch immer zusätzlich meiner Tierärztin vertrauen können. Wenn sie sagt, sie kann nicht mehr sinnvoll helfen und die Katze will nicht mehr und ich diesen Eindruck auch habe, dann muss man den schweren Schritt gehen. Bis dahin gib ihr weiterhin ein schönes Alter.