Schließen
Menü
Gast

Was kann ich gegen Nachbar machen, der sich an keine Regeln im Mietvertrag hält?

Die Hausverwaltung und der Besitzer der Wohnung haben keine Besserung erreicht. Die Beschwerden werden nicht mehr ernst genommen, es ändert sich nichts. Es wird tagtäglich Lärm in der Mittagsruhe gemacht. Man kann in seinen "4 Wänden" wenn auch nur gemietet nicht mal schlafen. Egal wie müde man ist, es gibt keine Möglichkeit auch nicht durch die Polizei keine Hilfe
Frage Nummer 3000137941

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
Zora1801
Tja lieber Gast, "Mittagsruhe" in dem Sinne gibt es in Deutschland nicht mehr. Der Gesetzgeber sieht eine Nachruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr vor, aber das war es dann auch schon.

Wenn man in einem Kurort lebt, kann es schon mal sein, dass Lärm intensive Arbeiten im Freien nicht vor 8 Uhr, zwischen 13 und 15 Uhr und nach 20 Uhr durchgeführt werden dürfen.

So weit ich weiß, sind auch entsprechende Klauseln über Mittagsruhe in Mietverträgen von diversen Gerichten gekippt worden.

Mein Tipp: Gehörschutzstöpsel! Sind auf alle fällige günstiger als ein verlorener Prozess
dschinn
Dachte immer, dass der Besitzer der Wohnung der Mieter ist.
Aber egal.

Und gegen unliebsame Nachbarn gibt es doch so Tricks... ... oder sind Superkleber und Pissscheibe heutzutage keine Optionen mehr?
nextgeneration
Ich gehe davon aus, dass die Mittagsruhe im Mietvertrag steht.

Lärmprotokoll führen, über mehrere Wochen / Monate. Mehrere Zeugen suchen, möglichst neutrale, also eher Arbeitskollegen als Verwandtschaft.

Vermieter dies vorlegen und mit Frist um Abhilfe bitten. Mietkürzung ankündigen und ggf. umsetzen.

Bitte aber beachten, normale Wohngeräusche wie Küchen- und Badbenutzung, herumlaufen, laut reden, Waschmaschine laufen lassen, Kinderspiele sind auch in Ruhezeiten erlaubt. Nur so Dinge wie Bohrmaschine benutzen sind in der Mittagsruhe nicht zulässig.