HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 65142 sininen

Was soll der Psychospruch: "Du bist nicht verantwortlich für die Gefühle eines anderen"?

Ich höre immer wieder von psychologisch versierten Menschen, dass ich mich mal nicht so verantwortilich für anderer Leute Gefühle machen soll, die wären deren Sache. Ist das tatsächlich legitim? Und was, wenn ich jemanden mobbe und der dann zB eine Depression entwickelt? Bin ich dann unschuldig daran? Und was ist mit meinen eigenen Kindern? Wenn die sich ungeliebt fühlen. Habe ich dann gar keine Verantwortund dafür als Mutter? Erklärt mir das mal bitte.
Antworten (4)
GuteFrage
Da bringst du einiges durcheinander, sininen. Mit dem "Spruch" ist gemeint, daß du dir nicht anderer Leute Schuhe anziehen, Sorgen annehmen und ganz einfach passiv bleiben sollst:"Not my problem".
Für das, was du aktiv zu Gunsten - oder Ungunsten - anderer Leute unternimmst, bist selbstverständlich du verantwortlich. Aber auch da mangelt es einigen Zeitgenossen deutlich an Einsicht...
sininen
Ok, wenn es so ist, dann ist der Spruch aber in etwa so sinnvoll wie zu sagen: "Du bist nicht für andere Leute Unfälle verantwortlich." Also wenn es SO sehr auf der Hand liegt, warum es dann überhaupt sagen? Sorry, aber es leuchtet mir nicht ganz ein, wenn der Spruch nur heissen soll, dass ich zB nicht verantwortlich bin, wenn eine Freundin von mir Liebeskummer hat (zB).
Sockenpuppe
Und ehrlich gesagt ich hab den Spruch auch noch nie gehört! -Schon gar nicht von "psychologisch versierten Menschen"!
- Die sagen eher so Sachen wie: "Du kannst andere Menschen nicht ändern, du kannst nur dich selbst ändern!"
Musca
Hola Sininen, ich halte den Spruch für problematisch.Spreche ich einen guten Freund an mit lockeren Sprüchen, weiß dieser genau was und wie es gemeint ist.Ab und zu tritt man aber in´s Fettnäppchen, ungewollt hat man den falschen Ton, das falsche Thema.Dann liegt es an einem selbst ein einfaches "Sorry" zu sagen, oder aber die harte Linie zu fahren...".ist doch nicht mein Problem"