Schließen
Menü
arbraha23

Weiß jemand, ob es zwischen Orginal-Druckerpatronen und kompatiblen große Unterschiede gibt?

Zu meinem Drucker waren bereits originale Druckerpatronen dazu. Dieser sind jetzt aber leer. Habe im Internet gesehen, dass sie auch ziemlich teuer sind und deshalb überlegt kompatible zu verwenden.
Frage Nummer 6482

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
d2i7r8k
Normalerweise informiert man sich VOR dem Kauf eines Druckers über die Folgekosten und nicht erst, wenn der letzte Tropfen Tinte verbraucht ist. Originalpatronen sind immer teuer, davon lebt der Druckerhersteller. Wenn man seinen Drucker länger benutzen möchte, kauft man O-Patronen und keine gefärbte russische Pferdepisse aus irgendeinem Druckerpinkelshop, wo die Tinte vielleicht nur die Hälfte kostet, Du den Drucker aber nachher wegschmeißen kannst. Natürlich können auch kompatible Patronen funktionieren, aber ohne Garantie!
DiddiZ77
Nein, in der Regel nicht, sofern seriös und glaubhaft versichert ist, dass es sich um eine kompatible handelt und das schon objektiv durch unabhängige Test festgestellt ist. Jedenfalls wirst du als Laie keine wichtigen oder gravierenden Unterschiede feststellen können.
d2i7r8k
Die "wichtigen oder gravierenden Unterschiede" wird nur der Hersteller bei einer Garantiereparatur feststellen und dann ablehnen.
blackchrist265
Der wichtigste Unterschied ist sicherlich, dass bei einigen Geräten die Garantie erlischt, wenn du nur kompatible aber keine originalen Patronen einsetzt. Zuletzt habe ich gute ERfahrungen mit Ersatzpatronen von anderen Herstellern gemacht. Aber ich habe mir auch schon mal einen Drucker damit ruiniert.
farta_rich3
Der Hauptunterschied ist der Preis. Bei manchen Druckern kann es vorkommen, dass die Füllstandsanzeige mit den kompatiblen nicht funktioniert, aber wer braucht die? Die Druckerhersteller möchten natürlich mit ihren Patronen auch gut verdienen. Wenn man es billiger haben will muss man die kompatiblen von der Konkurrenz kaufen.
brauselaken
Ob man den Drucker wegschmeißen kann, weiß ich nicht. Was man aber beachten muss, ist, dass in modernen Druckern die meiste Drucklogik in der Patrone ist und nicht mehr im Drucker selber. Ob es also Unterschiede macht, eine Patrone aus chinesischer Hinterhofproduktion mit nicht existenter Qualitätssicherung zu nehmen oder eine bereits 10x wiederbefüllte, die bereits 4x so viele Druckvorgänge auf dem Buckel hat, als für was sie konzipiert wurde, kann sich jeder selber beantworten.