HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000099302 Gast

Werde ich für Untermiete Steuer zahlen müssen?

Hallo,ich habe hier 'ne Frage und zwar, ich wohne seit neusten mit einem Mitbewohner also wir haben nach Absprache mit dem Vermieter eine WG gebildet und teilen uns die Miete,er zahlt mir 310 Euro ich überweise minatliche Gesamtkosten 620 Euro an den Vermieter- also die Frage ist,ob bzw wieviel steuer werde ich zahlen müssen wenn ich von ihm die halbe Miete bekomme. MfG Viktor
Antworten (4)
StechusKaktus
Vielleicht. In jedem Fall musst du (es sei denn, das Finanzamt findet es niemals heraus) die Mieteinnahmen in deiner Steuererklärung angeben (Anlage V). Dort kannst du aber auch Kosten (Teil der 620, wenn ihr euch die Wohnung 50/50 teilt, 310) gegenrechnen. Ob sich daraus zusätzliche Steuern ergeben, hängt von deiner Gesamtsituation ab.
Matthew
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?
Dein Mitbewohner wohnt ja nicht bei Dir zur Untermiete, sondern Ihr habt einfach geregelt, wie Ihr das mit der Bezahlung macht. Das Geld, dass Dein Mitbewohner Dir gibt, ist ein "durchlaufender Posten".
Also, Du must dafür keine Steuern bezahlen.

Wenn man es ganz formal betrachten will. Von den Mieteinnahmen die Du hättest, wenn Du tatsächlich vermieten würdest, kannst Du die Ausgaben, die in dem Zusammenhang enstehen als "Werbungskosten" abziehen. Für die Steuer ist dann nur die Differenz interessant und die ist bei Dir 0,0€
elfigy
Man kann das so sehen: Ihr teilt euch die Miete und du bist der, der überweist. Dein Mitbewohner gibt dir seinen Anteil.
Keine Steuer fällig, weil du keine Einnahme hast. Er ist kein Untermieter, sondern WG Partner.
elfigy
Spam mit Spam egalisieren