Schließen
Menü
sininen

Wie distanziert man sich von unangenehmen Menschen?

Meine Nachbarn sind ziemlich unangenehme Zeitgenossen. Beanspruchen alles für sich, halten sich nicht an Hausregeln, erwarten aber von anderen, dass sie es tun und werden SEHR unangenehm, wenn man sie um Rücksicht bittet (bis hin zu unflätigen Beschimpfungen). Ändern kann ich die Herrschaften natürlich nicht aber ich würde mich gern soweit distanzieren, dass ich nicht jedesmal erschrecke, wenn ich einen von denen vorm Haus sehe. Was kann ich tun?
Frage Nummer 22791

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
starmax
Hm, hm, die Hormone... hier kann es nur um eine innere Distanz gehen, gelegentliche Zusammentreffen sind ja wohl unvermeidlich. Da gibt es mehrere Strategien Defensiv z. B. die Worst-case-Übung. Ich neige mehr zu offensiver (;-)) ) und subversiver Vorgehensweise. Zum Beispiel ein durch Gerüchtestreuen und Behörden-einschalten-Ablenkungsmanöver (ansteckende Krankheit, Waffenbesitz etc.) erzieltes Umlenken der nachbarlichen Energien auf (für sie bedrohliche) Nebenkriegsschauplätze. Falsche Anteilnahme erhöht dann noch das eigene Vergnügen. Also sportlich sehen, das Ganze!
Ich kannte da einen Finanzbeamten, der sich einen unangenehmen und renitenten Steuerbürger mit seinen Erstattungsforderungen vom Leibe hielt, indem er die umfangreiche Akte hinter einem Schrank verschwinden ließ. Der arme Mann wurde letztlich geschätzt und hatte umfangreiche Nachzahlungen statt Erstattung zu bewältigen...
antwortomat
HM, so was gibt's in Finnland?
Du hast zwei Möglichkeiten mit beliebig vielen Abstufungen dazwischen.
1. Volle Konfrontation.
Jede Regelübertretung durch Deine Nachbarn an die große Glocke hängen.
Wenn Sie etwas von Dir verlangen, deutlich ablehnen.
2. Ignorieren
Lass sie doch schimpfen, meckern, rumkrakelen so viel wie sie wollen.
Antworte einfach mit einem freundlichen "Guten Tag" und etwas Smalltalk übers Wetter und geh einfach weiter.
Musca
Sie haben die Frage doch schon selbst beantwortet: Distanzieren, dabei freundlich, aber bestimmt sein. Sollte es mal eskalieren, stellen Sie sich ihr Gegenüber nackt vor, das hilft meistens