HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36066 HaraRiroBa

Wie kann ich beim Versicherung abschließen sicher sein, dass ich die beste Police für mich abschließe - und nicht die beste für den Makler?

Antworten (8)
starmax
Ein Versicherungsmakler m u s s - nach Deinen Vorgaben - das für Dich günstigste Angebot heraussuchen. Ansonsten gibt es Vergleichstests bei Stiftung Warentest etc.
antwortomat
Klar muss er. Du kannst aber nur sicher sein, wenn Du selber alles im Detail vergleichst und dann kannst Du auch auf den Makler verzichten.
ing793
es gibt da ein ganz einfaches Anzeichen: musst Du für die Finanzberatung bezahlen oder nicht.
Ist die Beratungsleistung kostenlos, dann kannst Du gaaanz, ganz sicher sein, dass es die beste Police für den Makler ist. Mit in bischen Glück ist sie AUCH gut für Dich, aber das ist nicht primäres Ziel.
Einzige Einschränkung: der Berater möchte, dass Du weitere Verträge bei ihm abschließt, er wird einen Kompromiss finden, bei dem Du ein gutes Gefül hast und er seinen Schnitt macht.
Willst Du die beste Versicherung für Dich, musst Du selbst vergleichen.
mantrid
Der Makler sollte Sachwalter des Kunden sein und ist im Gegensatz zum Versicherungsvertreter (auch wenn der sich Kundenberater nennt), nur den Interessen des Kunden, also Dir verpflichtet. Eine weitere Möglichkeit ist der Honorarberater, den Du direkt für seine Beratung bezahlst, der aber keine Versicherungen vermittelt, daher keine Provisionen von den Versicherungen bekommt. Einen Anwalt, einen Steuerberater usw, bezahlst Du ja auch, warum dann nicht für eine Versicherungsberatung?
RoggerMitSeele
das kannst du letztendlich nur, wenn du dir die mühe machst und dich selbst mit den einzelnen tarifen beschäftigst und diese vergleichst. du kannst den makler ja zur beratung heranziehen, damit du weißt, worauf du beim vergleich achten musst. hilfreich sind auch vergleichsportale wie finanzcheck24.de
Anton Schmitt
In dem Du ganz einfach im Vorfeld einen Vergleich der verschiedenen Versicherungen im Internet durchführst. Dann weißt Du schon so ungefähr über das Preis-/Leistungsverhältnis Bescheid und kannst mit dem Versicherungsvertreter feilschen. Er muss nicht offen legen, wie viel Provision er erhält. Du gibst doch auch nicht freiwillig Auskunft über Dein Einkommen...
CarinaCarinaA
Immer mit dem Angebot zu einem anderen Versicherer gehen und um ein Gegenangebot bitten und zwar zu den gleichen Bedingungen. Kann der andere nicht unterbieten, dann ist das Angebot höchstwahrscheinlich gut. Der Makler muss die Provision nicht offenlegen. Das ist sein Einkommen.
Schreibling
Ich würde auf jeden Fall das Angebot googeln und mich auch von zumindest einem anderen Versicherungsmakler beraten lassen.

Lieber 2 oder 3 mal gecheckt bevor es in die Hose geht!