HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 45583 Tim Meier

Wie kann ich gegen ein Abschlusszeugnis Widerspruch einlegen? Eine Note ist falsch und das zerstört meinen Durchschnitt!

Antworten (6)
Amos
Welches Zeugnis? Wer behauptet, daß diese eine Note falsch ist? Die Betrachtungsweise kann ja vom Zensierenden zu Dir differieren.
PorterC
Das hätte man sich ein / zwei Jahre früher üeberlegen sollen....
antwortomat
Frag mal Deinen Sohn, der sollte sich damit auskennen :-)
HennySir203
Wenn Ihnen erst bei Erhalt des Zeugnisses aufgefallen ist, dass die Note falsch ist, sollten Sie innerhalb von 14 Tagen Einspruch dagegen bei der Schulleitung erheben. Zuerst könnten Sie allerdings auch mit dem für das entsprechende Fach zuständigen Lehrer sprechen, ob ein Fehler vorliegt, wie sich diese Note zusammensetzt etc.
Johann Pfeiffer
Da es sich bei einem Zeugnis um einer Urkunde handelt, diese etwas über Sie aussagt, können Sie selbstverständlich, bei Fehlern, widersprich einlegen. Dies sollte als erstes in mündlicher Form mit der jeweiligen Direktion stattfinden. Üblicherweise wird der Lehrer des besagten Fachs hinzugezogen. Sollte dies abgewiesen werden, ist die nächste Möglichkeit, diesen Widerspruch schriftlich an der Schule einzureichen. Dabei ist unbedingt eine Frist für die Urkundenänderung zu setzen. Sollte jedoch auch dies nicht zum gewünschten Erfolg führen, sind Sie mit einem Anwalt gut beraten. Dieser beantragt einsicht in Ihre Schulakten, und kann Sie so, zu Ihrem Recht führen.
MalteBU
Sie können innerhalb von 14 Tagen Widerspruch gegen das Abschlusszeugnis einlegen. Wenn es sich um ein Abschlusszeugnis einer Berufsausbildung handelt, so richten Sie Ihren Einspruch bitte an die zuständige Prüfungskommission. Hier würde überprüft werden, inwiefern Ihr Anspruch zu Recht besteht, ob eine Zensur korrigiert würde oder ob Sie die Prüfung noch einmal komplett neu abzulegen haben.