HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 29919 Ines Zimmermann

Wie rentabel ist die Geldanlage in eine Auslandswährung, im speziellen in Schweizer Franken?

Antworten (4)
bh_roth
Momentan wohl nicht zu empfehlen, weil der Kurs bei 1,20 Franken für 1 Euro gedeckelt ist. Vielleicht ist der ungarische Forint interessant. der wird zum Winter, wenn die Touris alle weg sind, immer schwächer. Im Sommer bekam man etwa 250 Forit für den Euro, jetzt sind es 310. Also 24% zugunsten des Euro. Zum Frühjahr geht es wieder in Richtung 250. Und das passiert jedes Jahr. Der Wert des Forint wird vom Staat festgelegt. Dadurch sind hohe Gewinne möglich. Beispiel: Wer jetzt für 10.000,-- Euro Forint kauft, hat zu Beginn der nächsten Touristensaison.600.000 Forint mehr in der Tasche (=2.400 Euro). Bei einem Einsatz von 100.000 Euro kann man sich im Frühjahr schon mal einen netten VW Passat in Ungarn kaufen.
antwortomat
Das hängt von der Form der Geldanlage ab, nicht unbedingt von der Währung.
Marlo Boro
Naja, solch eine Anlage ist immer mit Vorsicht zu genießen, da Währungen in der Regel starkt fluktuieren und von vielen Faktoren beeinflusst werden. Ich glaube der Franken hat seinen Peak (Spitzenwert) bereits erreicht. Die Notenbank steuert ja gewaltig gegen. Beobachten kann man aber den chronisch unterbewerteten chinesischen Yuan.
Tigologel
Gibt es eine solche spezielle Geldanlage? Ich handle an der Börse testhalber mit Schweizer Franken und anderen Umtauschsätzen zum Euro. Wer hier eine gute Strategie entwickelt hat, kann damit sehr gut verdienen. Man gewinnt ja in beiden Richtungen - egal, wie der Kurs gerade verläuft.