Schließen
Menü
Brittwulff

Wie viele Festnetzbetreiber gibt es in etwa auf dem europäischen Markt? Machen die Preisabsprachen?

Frage Nummer 26426

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Volkner
Preisabsprachen zwischen Firmen sind verboten, dies kann Strafen in Millionenhöhe nach sich ziehen. Das gilt nicht nur für Betreiber von Festnetzen, solche Absprachen werde vom Bundeskartellamt überwacht und gegebenenfalls geahndet. Auch interne Absprachen sind nicht erlaubt, allerdings sind diese schwerer aufzudecken.
Alex64
TNB's oder VNB's?
Alleine in Deutschland rund 20 der letzteren, aber nur einer im ersten Segment (na - wer wohl?)
Und ja - machen die.
Pawo1980
IN Deutschland gibt es etwa fünf bedeutende Anbieter. Preisabsprachen dürfen die nicht machen. Das ist durch das Kartellgesetz verboten. Jede Firma muss alleine rechnen, was sie anbieten kann. EIne gewisse Beeinflussung besteht natürliich, da man den Konkurrenten übertreffen will.
wally
Preisabsprachen dürfen nicht stattfinden. Damit wäre das herrschende Kartellgesetz nicht einverstanden. Aber natürlich orientiert sich jeder am Markt und was die anderen so anbieten. Unter www.verivox.de sind etwa 170 Anbieter gelistet. Viel mehr dürften es nicht sein.