Schließen
Menü
MietzeKatze

Wieviel Kindergartengebühr ist angemessen? Wie sind Eure Meinungen?

Frage Nummer 18765

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
miele
Das würde ich vom Einkommen abhängig machen
StechusKaktus
Was ist dir dein Kind wert?
Verzeihung ,aber das ist eine komische Frage. Du musst dein Kind in den Kindergarten geben und es ist zweckmäßig den zu nehmen, der in der Nähe ist. Ob er dann 100 oder 400 Euro kostet zeigt sich dann. Wenn du Glück hast, wohnst du in einer Gemeinde, in der es gratis ist, wenn du Pech hast kostet es eben auch 600 Euro. Im Zweifel musst du eben einen Zuschuss aus dem Bildungspaket oder von sonstwo beantragen.
sininen
Meine MEINUNG? Kindergärten sollten für alle Kinder kostenfrei sein und ihnen ein warmes Mittagessen bieten.
Die Realität sieht ander aus. Ist mir klar.
Michagele
Die Gebühr sollte sich nach dem Verdienst und den finanziellen Verhältnissen der Eltern richten - so wie es quasi momentan auch gesetzlich geregelt ist. Für alleinerziehende Mütter sollte der Betrag meiner Meinung nach nicht über hundert Euro liegen.
Tiefflieger
150€-300 € könnten da schon fällig werden. Das ist natürlich angemessen, weil die verantwortungsvolle Arbeit der Pädagogen belohnt werden muss. Allerdings muss so auch garantiert werden, dass es mit der Arbeit seine Richtigkeit hat. Missstände werden normalerweise aber sehr schnell aufgedeckt. Ein guter (oder schlechter) Kinergarten spricht sich im Elternkreis einfach rum.
ro_beann1
Meiner Meinung nach sollten die schon beim bewährten Prinzip der Einkommensabhängigkeit bleiben. Allerdings sollte die Betreuungsqualität verbessert werden. Ich habe schon von vielen gehört, dass das mehr oder weniger "Aufbewahtrungsanstalten" für die Kinder sind. Eine gute Betreuung hat halt ihren Preis. Ich möchte den Job nicht machen, obwohl ich Kinder sehr gerne mag.