HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 2204 Andre Sommer

Wo kann man am besten gebrauchte Winterreifen kaufen und ist ein solcher Einkauf zu empfehlen?

Antworten (14)
Bastian Otto
Gebrauchte Sachen, also auch gebrauchte Winterreifen bekommt man am einfachsten und am billigsten bei eBay. Die Online-Auktionen sind in letzter Zeit viel seriöser und sicherer geworden, sodass man hier ruhig zuschlagen kann. Wirklich empfehlen würde ich einen Kauf von gebrauchten Reifen aber nicht.
Aduasen
NIEMALS gebrauchte Reifen.

Man muss sich einfach nur mal überlegen, dass die einzige Kontaktfläche, die ein Auto (immerhin mal so eben zwischen 1 und 2 Tonnen bewegter Stahl) mit der Straße hat, eine Fläche von etwa 4 Postkarten ist.
Die Qualität der Reifen ist sowas von eminent wichtig für die Fahrsicherheit des Autos, dass man hier auf gar keinen Fall sparen sollte.
Bei gebrauchten reifen hast Du keinerlei Ahnung, welche versteckten Schäden sie eventuell haben (Begegnung mit Bürgersteigen, Vollbremsungen, mal platt ein paar Kilometer gefahren).
Andre Becker
Zu empfehlen ist ein Kauf, für gebrauchte Winterreifen, auf keinen Fall. Einerseits kann man sich nicht sicher sein, was die Reifen schon alles mitgemacht haben und ist andererseits sogar an das Versprechen des Käufers gebunden, dass das Profil noch ausreichende Tiefe hat - vor allem online.
andy-nbg
Ich kann meine Vorredner hier nicht verstehen. Gebrauchtes muss ja nicht schlecht sein. Gut, die ein oder andere Macke mag das Zeug haben, aber wenn man von Innen nach Außen kleine Nägel als Spikes reinsteckt, dann kann man locker noch 2 Winter damit fahren. Wenn man dann noch etwas Haarspray draufmacht, dann ist die Bodenhaftung höher und der Reifen glänzt wie ein neu Vulkanisierter. :) Am besten mal beim Nachbarn in der Garage schauen oder auf nem Schrottplatz, es müssen ja nicht 4 gleiche sein. Schaut ja mal viel cooler aus wenn man 4 Sorten und Größen hat.
Maya Heinrich
Jo, gebrauchte Winterreifen können alles mögliche an Schäden aufweisen, die man nicht sieht. Kleine Risse beeinflussen ihre Stabilität immens. Auch Umwuchten im Material erkennt man erst, wenn man mit 100 auf der Autobahn unterwegs ist. Dann sind die Reifen aber schon gekauft
netter_fahrer
Gebrauchte Reifen? Sind Sie lebensmüde? Nie und nochmals nie! Nicht mal vom besten Freund würde ich die kaufen. Genau wie schon beschrieben: Man sieht den Reifen versteckte Schäden wie Geweberisse durch Bordsteinrumpler oder mit zu wenig Reifendruck gefahren nicht an. Und wenn ihnen ein Reifen platzt, besonders hinten, ist der Abflug in die Botanik unausweichlich.
Was hier ein Vorredner schrieb, ist ja wohl ein ganz schlechter Witz: Vier unterschiedliche Reifen sind geradezu kriminell, und das "Veredeln" mit Haarspray ist eine Lachnummer! Einer unserer Nachbarn ist bei der Feuerwehr, und vor einigen Wochen durften sie den Wagen eines jungen Mannes aus dem Acker ziehen - er war glaubhaft nicht zu schnell gefahren, aber auf nasser Strasse einfach geradeaus in den Graben gerutscht, unhaltbar... Der Gutachter fand dann vier unterschiedliche Reifen, teils über 10 Jahre alt und unterschiedlich stark abgefahren. Cool, was??
Bitte lassen Sie es bleiben, nicht nur ihrer Gesundheit zu Liebe!
joachimk
Jetzt mal bitte nicht uebertreiben. Nur weil damit so mancher Unfug getrieben wird, sind noch lange nicht alle gebrauchten Reifen grundsaetzlich schlecht. Ich habe schon gebrauchte Winterreifen gekauft, die hatte ich danach noch 4 Winter, obwohl ich viel fahre. Allerdings konnte ich die Reifen vor dem kauf begutachten und wusste, wer und wie damit gefahren ist.

Der Einwand der Lebensdauer von Reifen ist schonmal richtig und gut. Auf der Reifenflanke (immer nur eine Seite leider) steht die DOT Nummer. Die letzten 4 Ziffern sagen die Kalenderwoche und das Jahr der Herstellung aus. Wenn wir von einer Haltbarkeitsdauer von 5-7 Jahren von Reifen ausgehen, wuerde ich keine Reifen kaufen, egal ob neue Sonderangebote oder gebrauchte, die aelter als 2 Jahre sind (ein paar Wochen hin und her machen da den Unterschied nicht).
Mr.X
Vom Kauft gebrauchter Reifen wird also dringend abgeraten? Aber ein gebrauchtes Auto (von Privat) zu kaufen ist durchaus üblich. Ich frage mich, ob die Kritiker bei einem Gebrauchtwagen - manchmal gibt es beim Kauf sogar einen Satz Winterreifen dazu - alle gebrauchten Reifen entsorgen und neue aufziehen?

Eine genaue Begutachtung des Zustands ist sicher angeraten. Egal, ob sie nur gebrauchte Reifen kaufen, oder noch ein Auto mit dabei ist.
Howie112
Hier schreiben einige, das man gebrauchte Reifen NIEEE kaufen sollte...
Dann dürfte man wie schon erwähnt auch auch kein gebrauchtes Auto kaufen.
Meine Meinung: man kann gebrauchte Reifen oder gar Kompletträder kaufen, wenn man sie sich vorher anschaut.
(Alter, Profil, Spuren auf Lauffläche,an den Flanken oder an den Felgen, usw.)
Eine zusätzliche Sicherheit hat man, wenn man zb ein 8-Tägiges Rückgaberecht für den Fall von Reifenschäden wie Höhenschlag oder Unwucht aushandelt.

Dann kann man (vor allem wenn man Reifen auf Felgen kauft) in örtlichen Zeitungen oder auf Plattformen wie Ebay, Quoka, "Sperrmüll" usw schon Schnäppchen machen.

Das man nicht mit verschiedenen Reifen auf einer Achse fährt sollte eigentlich jedem klar sein.
Das hat aber nichts mit Gebrauchtreifen kaufen zu tun.

Übrigens @ netter_Fahrer: Der von dir erwähnte Beitrag war IRONISCH ;-)
Spätestens bei "..wenn man von Innen nach außen kleine Nägel als Spikes reinsteckt" hätte es dir auffallen müssen.
netter_fahrer
Warum ich so gegen gebrauchte Reifen bin?
Ganz einfach: Geht mal an einer Straße entlang, an der Autos am Bordstein parken. Guckt mal dabei nach unten, wie viele Autos gedankenlos am Bordstein eingedrückt oder nur mit halber Reifenbreite auf dem Bordstein parken. Jetzt überlegt mal: Selbst ein VW Polo wiegt locker 1200 kg, d.h. pro Reifen sind gute 400 kg zu tragen. Ein Reifen hat eine Aufstandsfläche auf der Straße etwa von der Größe einer Postkarte (kein Witz!), und nun stellt euch mal vor, was mit so einem Reifen passiert, der auf einmal 400 kg oder mehr auf einer halben Postkartengröße zu tragen hat (wg. halb auf dem Bordstein parken)..... und das sioll ein Reifen klaglos wegstecken, keine Schäden am inneren, nicht sichtbaren (!) Traggewebe nehmen?
netter_fahrer
Das noch:
Äußere Schäden wie Risse, Löcher, Ausbrüche, die DOT-Nummer etc. kann jeder leicht sehen, in den Reifen reinblicken kann man aber nur mit einem Röntgengerät.
Und keiner weiß, ob der Vorbesitzer stets auf den korrekten Reifendruck geachtet hat, ob er über'n Bordstein gebrettert ist oder das Auto überladen hat.
Von vier postkartengroßen Reifenflächen hängt mein Leben ab und das meiner Mitfahrer - deshalb bin ich für Sicherheit und gegen gebrauchte Reifen! Jeder billige Neureifen, wenn er nicht gerade aus China kommt, ist mir sicherer als ein gebrauchter.
Fragt mal Reifenfachleute zu diesem Thema, ADAC & Co.!
Dell
Deine Frage ist zwar schon etwas älter, aber ich hatte die gleiche Frage und hab hab hier auch deine Frage zu dem Thema gefunden. Ich habe vor 2 Wochen meine Felgen bei www.reifen-kleinanzeigen.de verkauft. Das war etwas unkomplizierter als bei eBay, da es auf dieser Seite nur um Kleinanzeigen von Reifen und Alufelgen geht. Ich hoffe diese Antwort hilft auch einigen anderen hier weiter.
Alienne
Hallo Dell, Andre Sommer hat seit 2011 drei Sätze Winterreifen verschlissen, und zwar ohne Deinen überflüssigen Werbelink. Und wahrscheinlich kannst Du auch 2017 hier niemandem so wirklich damit helfen, lass es einfach.
Notar_Jolie
Familie Hoppenstedt hat seit 1989 fünf Sätze Sommerreifen und einen Satz Winterreifen verbraucht.