HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 21589 köllekölni

Woher kommen die Charaktere in der Geschichte der Fabel? Warum sind Fuchs und Co. so wie sie sind?

Antworten (3)
Malügere
Die Tiercharaktere in den Fabeln symbolisieren bestimmte Eigenschaften des Menschen, wie Bösartigkeit, Klugheit oder Dummheit. Dabei wurden die Tiere meist so assoziiert, wie es den Alltagserfahrungen entsprach. Wölfe stellten zum Beispiel eine Gefahr dar, weil sie Schafe rissen, also wurden sie zu typischen Bösewichtern.
Matt the Bird
Schon im Altertum wählten die Fabeldichter Tiere als handelnde "Personen", denn damit waren sie vor Verfolgung + Zensur geschützt. Wer eine Fabel hörte oder las, merkte meist, wer in Wirklichkeit gemeint war, ein schlauer Mann aus der Nachbarschaft, schlau wie ein Fuchs, oder ein dummer Mensch, dumm wie ein Esel.
JanLohmer2
Als ältester Fabelerzähler wird der griechische Sklave Äsop angesehen. Man belegte gern Tiere mit menschlichen Eigenschaften, um keine direkte Kritik an Mitmenschen oder am herrschenden System zu üben, die immer ein hohes Risiko der Verfolgung und Bestrafung beinhaltet haben dürfte.