VG-Wort Pixel

437 Euro Parkgebühr in Osnabrück Geparkt und vergessen: 62-Jähriger findet Auto erst nach drei Wochen wieder

Ein Mann hat in einem Parkhaus sein Auto vergessen. Nun erwartet ihn eine dreistellige Rechnung.
Ein Mann hat in einem Parkhaus sein Auto vergessen. Nun erwartet ihn eine dreistellige Rechnung (Symbolbild)
© Getty Images
Ein Mann aus Osnabrück hat drei Wochen lang sein Auto gesucht. Letztendlich stand es in einem Parkhaus. Das Missgeschick kommt ihn nun teuer zu stehen. 

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de

Menschen ohne festen Autostellplatz kennen das: Man will los zu einem Termin und fragt sich dann, wo man den Wagen eigentlich geparkt hat. Was jetzt einem Mann aus Schüttorf passiert ist, übertrifft diese kleinen Schusseligkeiten aber bei weitem. Wie Anastasia, die Tochter des Betroffenen, berichtete, habe ihr Vater sein Auto in einem Osnabrücker Parkhaus abgestellt und dann drei Wochen lang nicht mehr gefunden. Dank Zeugenhinweisen ist der Wagen jetzt wieder zu Hause bei seinem Besitzer.

Jetzt die unerwartete Wendung: Dank aufmerksamer Zeugen konnte der Mann sein Auto wiederfinden. Nach einem öffentlichen Medien-Suchaufruf habe es am Mittwochnachmittag den entscheidenden Hinweis gegeben, erzählte die Tochter des schusseligen Mannes. Ein netter Bürger habe sich bei der Polizei gemeldet und berichtet, das Auto würde in der Garage eines Hotels in der Innenstadt stehen. Dort wurde es dann auch gefunden.

Vater endlich wieder mobil

"Mein Vater und mein Mann sind sofort hingefahren", sagte die Tochter. "Es haben sich so viele gemeldet und haben so viele Hinweise gegeben, ich hätte echt nicht gedacht, dass das so schnell klappt", freute sie sich. Ihr Vater sei jetzt endlich wieder mobil. Und einen kleinen Scherz konnte sich die junge Frau dann doch nicht verkneifen: "Am besten fährt er nicht mehr nach Osnabrück, sondern bleibt bei uns in der Kleinstadt."

In den vergangenen Wochen war sie mit ihrem Vater mehrfach nach Osnabrück gefahren, um nach ihrem Auto zu suchen. Insgesamt seien mindestens 15 Parkhäuser und Tiefgaragen infrage gekommen, in denen der Wagen hätte stehen können.

437 Euro Parkgebühr in Osnabrück: Geparkt und vergessen: 62-Jähriger findet Auto erst nach drei Wochen wieder

Parkgebühren: 437 Euro

Bleibt nur noch eine Frage: Was ist mit den Kosten fürs Dauerparken? Auch hier hat der 62-Jährige Glück im Unglück. Der Geschäftsführer des Hotels will der Familie nun die Parkgebühren erlassen – immerhin 437 Euro. Die Familie solle Osnabrück mit einem guten Eindruck verlassen, sagte er der NOZ.

Quelle: "Osnabrücker Zeitung"

RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker