VG-Wort Pixel

Auf dem Berliner Weihnachtsmarkt Unbekannter verschenkt giftigen Schnaps


Er verteilte Schnapsfläschchen auf dem Weihnachtsmarkt an Fremde und lud sie ein, auf die Geburt seiner Tochter anzustoßen. Wer zugriff und anstieß, litt kurze Zeit später an Übelkeit, Erbrechen und Bewusstseinsstörungen. Jetzt sucht die Polizei den Unbekannten.

Wildfremden Menschen soll ein Mann auf zwei Berliner Weihnachtsmärkten giftige Getränke angeboten haben. Zunächst bot der Unbekannte am Donnerstagabend in Charlottenburg einem 26 Jahre alten Studenten und seiner 24 Jahre alten Begleiterin kleine Schnapsfläschchen an, wie die Polizei mitteilte. Kurz nach dem Trinken litten die beiden Studenten unter starken Krampfanfällen und Erbrechen. Die 24-Jährige wurde bewusstlos und musste stationär ins Krankenhaus gebracht werden.

Polizei sucht den Unbekannten

Später bot offenbar der etwa 45-jährige Mann nach demselben Muster drei jungen Frauen auf einem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz Schnapsfläschchen an. Alle drei mussten sich übergeben und litten unter Bewusstseinsstörungen. Eine der Frauen wurde stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Der Mann wurde von der Polizei als 1,80 Meter groß mit dunkelblonden Haaren beschrieben. Die Hintergründe der beiden Taten sind bislang völlig unklar.

swd/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker