VG-Wort Pixel

Auf Geschäftsreisen Vater macht aus Kinder-Zeichnungen Kunstwerke


Riesenaugen, breiter Mund, schiefer Kopf und das Bild für Papas Geschäftstreise ist fertig. Der packt es aber nicht nur ein, sondern macht kleine Meisterwerke daraus. Eine kreative Liebeserklärung.
Von Andra Wöllert

Kleine Kinder malen gerne Bilder. Fantasievoll und ein bisschen krakelig sehen sie meist aus und verschenkt werden sie am liebsten an Mama und Papa. Genauso ist es auch bei Fred Giovannitti, Anlagentechnikentwickler aus Delaware, USA. Doch haucht er den Rohwerken seiner Kinder neues Leben ein. Giovannitti, der für seinen Zweitjob als Tätowierer einmal im Monat nach Las Vegas fliegt, koloriert die gemalten Reisegeschenke seiner Kids auf seinen Flügen aufwendig mit Buntstiften. Auf Anraten seiner Frau stellte er die Kunstwerke vor rund zwei Wochen ins Netz. Die Online-Galerie wurde bisher schon über 304.000 Mal geklickt.

Vergangene Woche postete der Tätowierer den Link zu der Galerie seiner Werke auf der Social-News-Seite "reddit". "Ich male die Bilder meiner Kinder aus. Nichts Besonderes", lautete die Überschrift seines Posts. Das sahen die Nutzer der Plattform anders und lobten ihn mittlerweile hundertfach für die Idee und Umsetzung. Auch von Interviewfragen würde er überschwemmt, schreibt er in einem späteren Kommentar.

Der "Huffington Post" erklärte der kreative Vater, dass seine Kinder ihm immer Bilder für die Reisen schenken würden, damit sie nah bei ihm wären. Eines Tages habe seine Tochter ihr Bild nicht fertig ausgemalt und anstelle im Flugzeug Tattoos zu entwerfen, verschönerte Giovannitti die Strichzeichnung. Bald steuerte auch sein Sohn Rohmaterial hinzu und komplettierte das liebevolle Vater-Kinder-Kunstprojekt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker