HOME

Berlin Wilmersdorf: Brandanschlag auf Politik-Stiftung der Bundesregierung

Unbekannte haben auf die von der Bundesregierung finanzierte Stiftung Wissenschaft und Politik einen Anschlag verübt. Die Täter brachten in der Nacht zum Dienstag an der Eingangstür der Stiftung mehrere Gaskartuschen zur Explosion, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Unbekannte haben auf die von der Bundesregierung finanzierte Stiftung Wissenschaft und Politik einen Anschlag verübt. Die Täter brachten in der Nacht zum Dienstag an der Eingangstür der Stiftung mehrere Gaskartuschen zur Explosion, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Eine Passantin hatte gegen 2.50 Uhr Feuer im Eingangsbereich des Hauses im Stadtteil Wilmersdorf bemerkt. In dem Gebäude kam es zu intensiver Rauchentwicklung, da Rauchgase durch Türritzen und ein zerplatztes Oberlicht in das Gebäude drangen.

Da die Feuerwehr nach weniger als zehn Minuten vor Ort war, konnte größerer Schaden verhindert werden. Verletzte gab es den Polizeiangaben zufolge nicht. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

Die Stiftung Wissenschaft und Politik ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die den Bundestag und die Bundesregierung in allen Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik berät. Sie wird zum Großteil aus Bundesmitteln finanziert. Bereits vor knapp einem Jahr war das Gebäude der Stiftung mit Farbbeuteln attackiert worden. Es wurde vermutet, dass dies im Zusammenhang mit dem NATO-Gipfel im Frühjahr 2009 stand.

AFP / AFP