HOME

Im Kofferraum gefangen: Bienenschwarm folgt Königin - egal, wohin es geht

Bienen sind sehr treue Tiere, für ihre Königin tun sie alles: Und wenn das Oberhaupt des Schwarms versehentlich in eine Kofferraum eingeschlossen wird, kommt Rest einfach mit. Das Resultat: eine kuriose Auto-Belagerung.

Ein Bienenschwarm auf einem Auto

Der Mitsubishi wurde von einem Bienenschwarm belagert - die Königin war im Inneren gefangen

Im Örtchen Haverfordwest im britischen Wales geht es eigentlich sehr ruhig zu. Bis die Stille am vergangenen Sonntag durch das monotone Summen eines ganzen Bienenschwarms gestört wurde. Auf einem zentralen Platz von Haverfordwest stand ein Mitsubishi, auf dessen Kofferraumdeckel sich ein ganzer Bienenschwarm niedergelassenen hatte. Die ungewöhnlichen Besucher hielten dann das beschauliche Haverfordwest einige Stunden auf Trab.

Was war geschehen? Der zur Hilfe gerufene Hobby-Imker Roger Burns sagte der britischen Zeitung "Metro": "Wir glauben, die Bienenkönigin wurde von etwas in dem Auto angelockt, vielleicht etwas Süßem - dann muss sie in eine Ritze am hinteren Scheibenwischer gelangt sein oder in das Scharnier." Am nächsten Tag hatten sich tausende Bienen auf dem Gefährt versammelt.

"Der Besitzer muss wohl etwas Angst gehabt haben"

Auch der Waldaufseher Tom Moses entdeckte den Schwarm auf dem Auto, als er daran vorbeifuhr. Der britischen Lokalzeitung "Western Telegraph" sagte Moses: "Als Waldaufseher bin mir der Wichtigkeit von Bienen (…) bewusst, also wollte ich helfen." Moses habe dann Roger Burns informiert, der mit einer Box und einem Imker-Hut vorbeikam. Doch noch waren die Bienen nicht gebändigt: Moses berichtet, dass der Schwarm begann, in die Box auf dem Auto zu krabbeln, doch ein Windstoß holte die Kiste vom Autodach und alle Bienen schwärmten wieder aus. "Man kann sagen, dass ich mehrfach gestochen wurde", so Moses.

Bienenschwarm auf Auto


Die Bienenkönigin sei laut Burns dann wieder aus der offenen Box in die Ritze geflohen. Burns übergab zu diesem Zeitpunkt an einen Kollegen, doch kurz darauf sei der Halter des Wagens zurückgekehrt und davongefahren - offenbar ohne zu wissen, dass die Bienenkönigin noch im Kofferraum war. "Der Besitzer muss wohl etwas Angst gehabt haben", mutmaßte Burns gegenüber "Metro". Zurück blieben tausende führerlose Bienen - Burns habe jedoch gehört, "dass Auto wurde am nächsten Tag wieder gesichtet - mit Schwarm auf dem Kofferraum."

amt
Themen in diesem Artikel