HOME

Bochum: Tierrettung befreite über 60 Katzen aus Messie-Wohnung

Mehr als 60 Katzen wurden in Bochum aus einer verwahrlosten Wohnung befreit. Die Bewohnerin der Wohnung wurde dabei nicht angetroffen – die Polizei ermittelt.

Katze versteckt sich unter einem Sofa

Über 60 Katzen konnten dank dem Hinweis einer Anwohnerin von der Tierrettung befreit werden (Symbolbild)

Getty Images

In einer Wohnung in Bochum befreite die Tierrettung über 60 Katzen, die teilweise in krankem Zustand vorgefunden worden sind. Die Wohnung war verwahrlost und die Besitzerin der Katzen nicht da.

Eine Anwohnerin informierte die Behörden, als sie einen extremen Geruch aus der Wohnung vernahm und mehrfach Ratten an dem Haus bemerkte. Als die Tierrettung vor Ort war, mussten sie die Tür gewaltsam öffnen, da sich keiner in der Wohnung befand, der Ihnen die Tür öffnen konnte. Ihnen sei dann ein entsetzliches Bild geboten worden – mehr als 60 Katzen in einem schlechten Gesundheitszustand. Zudem fanden sie mehrere Katzenkadaver, so berichtete die "WAZ".

Katzen nach der Befreiungsaktion in Bochum gut versorgt

Das Tierheim Bochum und eine Tierrettungsorganisation kümmerten sich um die Versorgung der Katzen und verteilten sie dann auf mehrere Tierheime. Die Polizei ermittelt derzeit und versucht die Mieterin ausfindig zu machen.

Quellen: "WAZ"

"Shit happens": Katzen-Mama zu sein, hat sich dieses Mädchen wohl anders vorgestellt
lber
Themen in diesem Artikel