HOME

Braut heiratet einfach anderen Mann: Chaos-Hochzeit in Indien: Bräutigam unter Drogen

Der Bräutigam kollabiert, die Braut heiratet daraufhin einen Gast. So geschehen in Indien. Jetzt spricht der Verschmähte und behauptet, die Familie seiner Liebsten habe ihn unter Drogen gesetzt.

Eine indische Braut mit viel Schmuck und Henna-Tattoo: Nach einer Chaos-Hochzeit im Bundesstaat Uttar Pradesh spricht jetzt der verschmähte Bräutigam.

Eine indische Braut mit viel Schmuck und Henna-Tattoo: Nach einer Chaos-Hochzeit im Bundesstaat Uttar Pradesh spricht jetzt der verschmähte Bräutigam.

Es war eine kuriose Geschichte. Jugal Kishore, 25, aus dem indischen Bundesstaat Uttar Pradesh erleidet mitten in der Trauung einen epileptischen Anfall. Während er im Krankenhaus versorgt wird, heiratet seine 23-jährige Verlobte Indira einen der (gesunden) Gäste. In der englischen "Daily Mail" behauptet der Bräutigam jetzt, er sei von der Familie der Braut absichtlich unter Drogen gesetzt worden.

Kishore vermutet ein Komplott: Man habe ihn mit traditionellen Süßigkeiten aus Betelblättern außer Gefecht gesetzt. Diese hätte er gegessen, sich danach benommen gefühlt. Kishore: "Ich hatte den ganzen Tag nichts gegessen, fühlte mich wackelig auf den Beinen und dann bin ich umgekippt." Als er zwei Stunden später im Krankenhaus wieder zu Bewusstsein kommt, fährt er zurück, um die Trauung fortzusetzten. Doch die Braut hat inzwischen einen der Hochzeitsgäste geheiratet. Und zwar den Schwager ihrer Schwester.

"Sie gehörte nicht mehr zu mir"

Kishore versteht die Welt nicht mehr: "Ich war hilflos. Die Hochzeit war schon vorbei und sie gehörte nicht mehr zu mir." Am Krankenbett ließ sich die Brautfamilie auch nicht blicken. Stattdessen soll sie ihm einen aggressiven Empfang bereitet haben. "Plötzlich war meine Familie von 250 Menschen umringt. Sie bedrohten uns und sagten, wir müssten 50.000 Rupien (etwa 708 Euro) für die Hochzeit zahlen."

Kishores älterer Bruder Ravi Kumar, 34, glaubt ebenfalls an eine Verschwörung: "Mein Bruder ist kerngesund und hatte noch nie zuvor einen Anfall erlitten. Der Arzt meinte, er war unruhig und hatte einen hohen Blutdruck. Darum hat er das Bewusstsein verloren." Über das Verhalten der Brautfamilie zeigt er sich entsetzt: "Es ist schockierend, dass sich keiner von ihnen im Krankenhaus hat blicken lassen. Die schienen ziemlich unbeeindruckt."

Die Brautfamilie weist die Vorwürfe von sich. Behauptet jetzt, sie habe nie gesagt, dass Kishore einen epileptischen Anfall erlitten hat. Dafür soll Kishore aber ein Alkoholiker sein, der einfach zu betrunken gewesen sei, als dass man ihn hätte heiraten können. Indiras Bruder Suraj zur "Daily Mail": "Wir sind nicht ins Krankenhaus, weil wir alle sauer waren, dass er uns seine Trinkgewohnheiten verheimlicht hat. Meine Schwester wollte ihn deshalb nicht mehr heiraten." Kurzerhand erklärte sich Harpal Singh, ein Mitglied der Familie, spontan als Ersatzbräutigam bereit.

"Ich werde ihr das niemals verzeihen"

Der verschmähte Ehemann schäumt vor Wut. Glaubt, die ganze Geschichte sei inszeniert worden, damit Indira ihren heimlichen Liebhaber heiraten kann: "Ich finde es schwer nachvollziehbar, wie ein junger Mann so schnell in eine Hochzeit einwilligt. Ich bin sicher, sie kannten sich schon vorher und das war alles geplant. Ich leide nicht an Epilepsie, habe keine Krankheitsgeschichte. Das ist lächerlich und absolut unwahr. Sie haben die Story nur erfunden, um sich zu schützen."

Kishore war kurz nach dem Eklat zur Polizei gegangen, doch die Familien einigten sich später friedlich. Der verstoßene Ehemann: "Jetzt, wo sie verheiratet ist, kann ich sowieso nichts mehr ausrichten. Aber ich kann ihr niemals verzeihen, was sie mir angetan hat. Es war einfach zu peinlich."

jek
Themen in diesem Artikel