HOME

Der Schwur des Silvio Berlusconi: Kein Sex vor der Wahl

Italien muss einen reizbaren Ministerpräsidenten fürchten: Silvio Berlusconi will bis zur Wahl am 9. April auf den ihm zustehenden ehelichen Geschlechtsverkehr verzichten. Damit will er Gott gnädig stimmen.

Silvio Berlusconi (69), italienischer Regierungschef, hat ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Bei einer Wahlveranstaltung auf Sardinien habe der Politiker und Medienmagnat einem örtlichen Pfarrer versprochen, bis zu den Parlamentswahlen am 9. April gänzlich auf Sex zu verzichten, berichtete die Zeitung "Corriere della Sera" am Montag. Als "Gegenleistung" will der Geistliche nun für einen Sieg Berlusconis beten: "Ich gebe Ihnen meinen Segen", sagte Don Massimiliano Pusceddu.

"Totale Abstinenz für zweieinhalb Monate", schrieb die Zeitung und kommentierte, Berlusconi habe gerade noch rechtzeitig vor den Wahlen seine christlich-traditionelle Ader entdeckt. Der italienische Ministerpräsident ist in zweiter Ehe mit der Schauspielerin Veronica Lario verheiratet. Bei den Wahlen bahnt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Herausforderer Romano Prodi an.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel