HOME

Ebay: Mann versteigert Leben für 245.000 Euro

Ein Brite, der nach Australien ausgewandert ist, hat sein ganzes Leben im bei Ebay im Internet versteigert - inklusive Haus, Freunden, Auto und Job. Allerdings hatte er bei der Versteigerung mit einer höheren Summe gerechnet.

Ein 44 Jahre alter Teppichverkäufer hat in Australien sein ganzes Leben inklusive, Auto, Job und Freunden im Internet versteigert. Am Sonntag fiel nach sieben Tagen mit mäßigem Interesse der virtuelle Hammer bei einem Endpreis von 399.300 australischen Dollar (245.000 Euro).

Der erfolgreiche Bieter bekommt dafür ein Haus in Perth samt Einrichtung, Fernseher, Computer und Kameras sowie neben einem Auto, ein Motorrad, einen Jetski und eine ganze Paragliding-Ausrüstung - ein Schnäppchen, weil schon allein das Haus die Summe wert ist, die er nun berappen muss.

Verkäufer Ian Usher, der auf Weltreise gehen will, hatte mit einer etwas üppigeren Reisekasse gerechnet. Etwas vorschnell ließ er vergangene Woche schon die Champagnerkorken knallen, nachdem Millionenangebote eingegangen waren. Es handelte sich aber nicht um ernsthafte Bieter, wie das Internetauktionshaus E-Bay feststellte.

Den Zuschlag bekam Bieter Nummer 52 mit dem Online-Pseudonym "mslmcc". Nummer 52 ist seit fünf Jahren bei E-Bay in Australien registriert und macht dort seitdem munter Geschäfte. Es könnte sich gut um einen cleveren Geschäftsmann handeln, der nun die Einzelteile Gewinn bringend verscherbelt und auf den Job als Teppichverkäufer verzichtet. Auch Ushers Freundeskreis, der angeboten hatte, den "Neuen" aufzunehmen, wartet gespannt.

"Ich bin mein Leben leid! Nimm es!" hatte Ian Usher vor ein paar Monaten angekündigt. Den Einwanderer aus Großbritannien packte nach seiner Scheidung die Midlife Crisis und er wollte einen radikalen Schlussstrich ziehen. Er hing noch zu sehr an seiner Ex-Frau, alles in seinem Leben erinnerte ihn an sie. Nun will er nur mit seinem Pass und dem Geld Perth verlassen und erstmal um die Welt reisen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel