HOME

Urteil gesprochen: Esel beißt in Sportwagen - Richter haben entschieden

Das Landgericht Gießen musste am Donnerstag entscheiden, ob ein Esel schuld an den Kratzern im Lack eines hochwertigen Sportwagens ist. Der Eigentümer des Wagens forderte für die Reparatur 5800 Euro vom Tierbesitzer, weil der Esel ins Auto gebissen haben soll.

Esel beißt Sportwagen - Urteil

Nach dem Biss des Esels müssen die Halter nun für den Lackschaden an dem Sportwagen aufkommen, hat das Gericht entschieden

Das Landgericht Gießen hatte an diesem Donnerstag einen kuriosen Fall auf dem Tisch: War ein Esel schuld an den Kratzern und Bissspuren im 300.000 Euro teuren ? Der Richter gab der Klage des Autobesitzers recht und forderte die Halter nun dazu auf, für den Biss ihres Tiers zu zahlen.

Der Fall aus dem Sommer 2016 ereignete sich etwa wie folgt: Esel "Vitus" steht im osthessischen Schlitz auf einer Weide. Unvermittelt steckt er den Kopf zwischen dem Zaun hindurch, als der Fahrer neben der Weide seinen Wagen rückwärts setzt. Der Esel beißt kräftig in den Wagen und verursacht so die Lackschäden. Weil der Eigentümer des bislang auf den Kosten für die Reparatur sitzen geblieben war, hatte er Klage eingereicht. Er forderte die gesamte Summe zurück, während die Versicherung des Tierhalters nur die Hälfte zahlen wollte.


dm / DPA
Themen in diesem Artikel