HOME

Nach zwei Wochen im Koma: Extrem-Bodybuilder Rich Piana ist tot

Vor zwei Wochen stürzte Star-Bodybuilder Rich Piana zu Hause und fiel ins Koma. Seine Ex-Frau informierte seine Fans nun via Instagram darüber, dass Piana gestorben ist.

Der Bodybuilder Rich Piana schlug Kapital aus seinem Körper. Nun liegt er im Koma.

Der Bodybuilder Rich Piana wusste sich und seinen Körper eindrucksvoll in Szene zu setzen

Er wirkte durch seine Muskeln wie ein Mann, dem nichts etwas anhaben kann - nun ist er tot. Extrem-Bodybuilder Rich Piana ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Vor zwei Wochen war der Kraftsportler in seiner Wohnung unglücklich gestürzt.

Seine Freundin wollte ihm gerade die Haare schneiden und konnte ihren 150 Kilogramm schweren Freund nicht auffangen.

Im Krankenhaus wurde Piana in ein künstliches Koma versetzt. Aus diesem ist Piana nicht mehr erwacht. Seine Frau Sara Piana, von der er getrennt lebte, bestätigte seinen Tod auf Instagram: "Ich kann es kaum glauben", schreibt sie "unter Tränen". Und weiter: "Ich bin so traurig und untröstlich, dass er es nicht geschafft hat".  

I'm in tears writing this that @1dayumay has just passed away. I can barely believe this... I am so saddened & heartbroken that he didn't make it. I just want to say THANK YOU Rich for teaching me so much about life, whether it was the easy or the hard way. We had our ups and downs but we sure had an awesome time in each other's presence along with us fighting through some dark times together. You truly touched many people's heart and helped so many!!! It inspired me in many ways to see the huge impact you had on people all over the world. Not many people know that me and him are STILL legally married till this day despite all rumors. I have NOTHING to gain by saying that but want everyone to know the truth. I know that people say stuff on social media but I truly am not the "bad" person people think I am. I actually saved Rich's life 1 time before, glad I was there for him at that time. Rich, I hope you feel better now in heaven and that you're up there healthy, smiling & telling everyone "how it is, being REAL & doing your thing". Rest In Peace my dear husband. #GoneButNeverForgotten #RichPiana #RIP 😢 🙏🏼❤️. P.S. I want to wish my deepest condolence to Chanel @c_no5 and thanking her for being there for him, loving him & showing him support. You're an angel. We will all miss him so much, may his soul & spirit Rest In Peace Forever🙏🏼. XOXO Sara Piana. . . . #Repost @1dayumay (@get_repost) ・・・ Great weekend together @sara.piana and I had some nice time together since we didn't film the Bigger By The Day videos over the weekend!! It was some much needed quality time together!! Your time is everything and make sure you spend it right it's something you can't get back! #welcometoourworld #whateverittakes #livinthedream #loveitkillit #1dayumay #richpiana #queenofbeautykingofbeast #love #whateverittakes

Ein Beitrag geteilt von Sara Piana 👑 (@sara.ice.queen) am

Piana war einer der größten Stars in der Kraftsport-Szene, auf Instagram folgten ihm 1,2 Millionen Fans. Viele seiner Anhänger nahmen dort unter seinen letzten Posts Abschied von ihrem Idol.

Rich Piana wollte Muskeln um jeden Preis

Trotz seiner Popularität war Piana nicht unumstritten. Er stählte seinen Körper nicht nur mit hartem Training, sondern nahm auch jahrzehntelang Steroide. Um immer mehr Muskeln zu bekommen, waren dem ehemaligen Mr. California alle Mittel recht. Wie das US-Portal TMZ berichtet, fanden sich in Pianas Wohnung mehr als 20 Flaschen mit Steroiden und ein nicht näher benanntes weißes Pulver. Ob das Doping etwas mit seinem Tod zu tun hat, sei aber noch unklar.

Wissenschaft schnell erklärt: Pumper-Droge Anabolika: Das gefährliche Spiel mit der Muskelsucht
rös
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.