VG-Wort Pixel

Führerscheinkontrolle 79-Jähriger fuhr 51 Jahre unbehelligt ohne Fahrerlaubnis


Lange ging es gut: Nach 51 Jahren ohne Führerschein ist ein 79-jähriger Mann in Oberhausen bei einer Polizeikontrolle erwischt worden. Beim fehlerhaften Abbiegen fiel der Senior den Beamten auf und gab zunächst an, seine Fahrerlaubnis verloren zu haben.

Die Polizei in Oberhausen hat einen 79-jährigen am Steuer ertappt, der bereits vor 51 Jahren seinen Führerschein hatte abgeben müssen. Der Senior war nach Polizeiangaben vom Mittwoch mit seinem Pkw beim Abbiegen über eine durchgezogene Linie gefahren. Als die Beamten ihn kontrollierten, konnte er nur Personalausweis und Fahrzeugschein vorweisen; den Führerschein habe er verloren, gab der Mann an. Nachforschungen ergaben aber, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits 1959 wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entzogen worden war. Den Autofahrer erwartet nun ein Verfahren - wegen dringenden Verdachts, seit 51 Jahren ohne Führerschein gefahren zu sein.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker